GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

E&W 9/2020Gesunde Ernährung in Kita, Schule und Hochschule

Die Ganztagsbetreuung in Kitas und Schulen bestimmt zunehmend den Alltag von Kindern und Jugendlichen. Das rückt die Rolle von Essen und Trinken während des Ganztags in den Fokus. Gesunde Ernährung ist daher Thema der neuen „E&W“-Ausgabe.

02.09.2020

„Sowohl in Kitas als auch in Schulen kann das Essen noch deutlich verbessert werden. Dies gelte insbesondere mit Blick auf das wünschenswerte tägliche Angebot von Obst und Gemüse und das Überangebot von Fleisch in den Mittagsmahlzeiten, schreibt „E&W“-Gastkommentatorin Prof. Ulrike Arens-Azevedo. Mehr als 500 Schulcaterer und 53 Schulmensen in Deutschland tragen derweil ein Gütesiegel der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) – darunter auch eine Gesamtschule am Stadtrand von Braunschweig. In einem ungewöhnlichen Punkt geht diese noch über die DGE-Standards hinaus.

Eine „E&W“-Umfrage bei den Bildungsministerien der Bundesländer zeigt, dass gesunde Ernährung in allen Altersstufen und in verschiedenen Fächern ein Thema ist – häufig auch fächerübergreifend. Mit den richtigen Zutaten und einem nachhaltigen Ernährungskonzept lassen sich erfahrungsgemäß auch die meisten Kinder auf einen gesunden Speiseplan ein. 15 Kinder vom ersten Lebensjahr bis zur Einschulung besuchen die Kita Wildblume in Berlin-Kreuzberg. Nilda Bezerra kocht für sie – vegetarisch, regional, biologisch. Alle Kinder essen mit. Wie macht sie das?

Schülerinnen und Schüler mehr beteiligen

Auch die Qualitätsstandards für Kita- und Schulessen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) werden in immer mehr Bundesländern umgesetzt. Doch gegen Fastfood und künstliche Aromen hat es gesunde Ernährung schwer. Schülerinnen und Schüler sollten mehr an der Gestaltung der Schulverpflegung beteiligt werden, fordert Anke Oepping, Leiterin des Nationalen Qualitätszentrums für Ernährung in Kita und Schule.

Beim Essen an den Hochschulmensen hat sich unterdessen viel getan. Doch trotz der gestiegenen Qualität nimmt die Zahl der Stammgäste ab. Dass Armut und schlechte Ernährung zusammenhängen, ist eine Binsenweisheit. Wie groß ist aber der Zusammenhang in Deutschland? Und wie können Schule und Kita gegensteuern?

Weitere Themen in der Septemberausgabe der „E&W“: