Sie sind hier:

Alle Nachrichten aus dem Bereich Bildungsfinanzierung

Verheerende Bilanz des Neoliberalismus

10.04.2017

Die neoliberale Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik hat den Sozialstaat nach Ansicht des Politologen Tobias Kaphegyi massiv beschnitten. Er fordert einen Wiederaufbau über staatliche Ausgabenerhöhungen - vor allem in Bildung.

Weiterlesen

Wirtschaftsmythen contra Fakten – Teil 3

06.04.2017

Für ihr Steuerkonzept braucht die GEW gesellschaftliche Mehrheiten. Um diese zu gewinnen, müssen falsche Vorstellungen der Steuerpolitik korrigiert werden. Im April setzt die "E&W" daher die Serie "Wirtschaftsmythen contra Fakten" fort.

Weiterlesen

E&W 4/2017: Berufswahlswahl: Was will ich werden?

03.04.2017

Männer arbeiten als Mechatroniker und Frauen als Arzthelferin: Laut dem Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut haben sich die Frauenanteile in den meisten Berufen in den vergangenen 35 Jahre kaum verändert. Die "E&W" geht den Gründen nach.

Weiterlesen

Bündnis "Umverteilen" stellt Forderungen zur Bundestagswahl vor

28.03.2017

Mit Forderungen nach einer Wiedereinführung der Vermögenssteuer sowie einer höheren Erbschaftssteuer hat sich das Bündnis "Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle", dem auch die GEW angehört, erstmals öffentlich präsentiert.

Weiterlesen

Wohlfahrtsstaat statt Neoliberalismus

21.03.2017

Tobias Kaphegyi hat bei der GEW Schleswig-Holstein seine Studie "Bildungsfinanzierung. Weiter denken: Wachstum, Inklusion und Demokratie" vorgestellt. Er erklärt darin Zusammenhänge zwischen Steuerpolitik und Bildungsfinanzierung.

Weiterlesen

Kooperationsverbot: Grundgesetzänderungen nachverhandeln

15.03.2017

Die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe kritisiert das geplante Kommunalinvestitionsförderungsgesetz. "Eine Milliarde jährlich ist zu wenig", betont Tepe in der neuen "E&W". Allein der Sanierungsstau für Schulgebäude betrage 34 Milliarden Euro.

Weiterlesen

GEW-Studie: Wider dem Neoliberalismus

10.03.2017

Mit ihrer Studie zur Bildungsfinanzierung macht sich die GEW für mehr Geld für Bildung stark. Der Wirtschaftsjournalist Markus Sievers stellt die Kernthesen der Untersuchung des Politologen Tobias Kaphegyi vor.

Weiterlesen

E&W 3/2017: Pubertät – Wer bin ich?

06.03.2017

In der Pubertät nimmt die Leistungsfähigkeit Jugendlicher nicht ab, sondern zu. Experten fordern, ihre Lern- und Lebensbedürfnisse zu respektieren und Unterricht identitätsstiftender und gegenwartsnäher zu gestalten.

Weiterlesen

Förderung der Weiterbildung wird unumgänglich

02.03.2017

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung prognostiziert: Das Arbeitskräfteangebot wird in den kommenden Jahren auch bei hoher Zuwanderung sinken. Auch die Anforderungen an Qualifikationen könnten steigen.

Weiterlesen

Dumpingstipendium: Grabungsfunde katalogisieren – für 500 Euro im Monat

28.02.2017

Eine Doktorandin in Hessen muss für 500 Euro monatlich neben ihrer Promotion in Vollzeit archäologische Grabungsfunde sichten und aufarbeiten. Der Lohn liege unter der Armutsgrenze und sei "schlicht unanständig", kritisiert GEW-Vize Andreas Keller.

Weiterlesen

Wirtschaftsmythen contra Fakten – Teil 2

23.02.2017

Für ihr Steuerkonzept braucht die GEW gesellschaftliche Mehrheiten. Um diese zu gewinnen, müssen falsche Vorstellungen der Steuerpolitik korrigiert werden. Im Februar setzt die "E&W" daher die Serie "Wirtschaftsmythen contra Fakten" fort.

Weiterlesen

Weiterbildung muss systematisch ausgebaut werden

10.02.2017

Die GEW bekräftigt ihre Forderung nach mehr festen Stellen und tariflicher Bezahlung in der Weiterbildung. Bei einer Veranstaltung der Arbeitskammer des Saarlandes verwies GEW-Experte Ansgar Klinger auf die "Weimarer Thesen".

Weiterlesen