Sie sind hier:

Alle Nachrichten aus dem Bereich Bildungsfinanzierung

Dumpingstipendium: Grabungsfunde katalogisieren – für 500 Euro im Monat

28.02.2017

Eine Doktorandin in Hessen muss für 500 Euro monatlich neben ihrer Promotion in Vollzeit archäologische Grabungsfunde sichten und aufarbeiten. Der Lohn liege unter der Armutsgrenze und sei "schlicht unanständig", kritisiert GEW-Vize Andreas Keller.

Weiterlesen

Wirtschaftsmythen contra Fakten – Teil 2

23.02.2017

Für ihr Steuerkonzept braucht die GEW gesellschaftliche Mehrheiten. Um diese zu gewinnen, müssen falsche Vorstellungen der Steuerpolitik korrigiert werden. Im Februar setzt die "E&W" daher die Serie "Wirtschaftsmythen contra Fakten" fort.

Weiterlesen

Weiterbildung muss systematisch ausgebaut werden

10.02.2017

Die GEW bekräftigt ihre Forderung nach mehr festen Stellen und tariflicher Bezahlung in der Weiterbildung. Bei einer Veranstaltung der Arbeitskammer des Saarlandes verwies GEW-Experte Ansgar Klinger auf die "Weimarer Thesen".

Weiterlesen

Bundesweiterbildungsgesetz für mehr Förderung nötig

03.02.2017

Trotz Programmen von Bund und Ländern bleibt die Zahl der Geförderten in der Weiterbildung gering: Setzt man die Summe aller Geförderten ins Verhältnis zur Bevölkerung im Alter zwischen 25 und 64 Jahren, ergibt sich ein Anteil von unter drei Prozent.

Weiterlesen

Reichtum umverteilen – Breites Bündnis kritisiert Vermögensverteilung

18.01.2017

Gemeinsam mit einer Vielzahl zivilgesellschaftlicher Organisationen fordert die GEW im Bündnis "Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!" einen Kurswechsel in der Steuerpolitik.

Weiterlesen

E&W 1/2017: Länder-Tarifrunde 2017: Sechs Prozent mehr

11.01.2017

Die Gewerkschaften gehen mit Forderungen mit einem Gesamtvolumen von sechs Prozent in die Tarifrunde für die angestellten Lehrkräfte und die Landesbeschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst. Die neue "E&W" erklärt, worum es geht.

Weiterlesen
Icon made by Freepik from www.flaticon.com is licensed under CC BY 3.0

BA-Haushalt 2017: mehr Geld für Weiterbildung

10.01.2017

Der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit hat den Haushalt 2017 beschlossen: Die Mittel zur Förderung der beruflichen Weiterbildung steigen um 390 Millionen Euro, die Mittel für die berufliche Teilhabe von Rehabilitanden um 120 Million.

Weiterlesen

Was die Lockerung des Kooperationsverbotes für die Bildung bedeutet

15.12.2016

Am 14. Dezember hat das Kabinett die vereinbarte Neuordnung der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern und die damit verbundene Lockerung des Kooperationsverbotes beschlossen. Für die Bildung eine gute Nachricht, aber nur der erste Schritt.

Weiterlesen

Bildungsfinanzbericht: GEW verlangt mehr Geld für Bildung

15.12.2016

Bund, Länder und Gemeinden haben für das Jahr 2016 Bildungsausgaben in Höhe von 129,2 Milliarden Euro veranschlagt. Das sind zwar fünf Milliarden Euro mehr als im Vorjahr – aber immer noch viel zu wenig, kritisiert die GEW.

Weiterlesen

Dekade für Alphabetisierung: Länder müssen Ausgaben für Grundbildung erhöhen

02.12.2016

Angesichts der jüngst gestarteten Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung macht die GEW erneut auf die desaströsen Arbeitsbedingungen in der Weiterbildung aufmerksam.

Weiterlesen

Hochschulen in Deutschland weiter unterfinanziert

01.12.2016

Die Finanzierung der Hochschulen kann mit der steigenden Zahl von Studierenden nicht mithalten. Vor allem Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und NRW müssten laut einer Studie mehr investieren.

Weiterlesen

Bildungsagenda der Vereinten Nationen: Verbesserungen der Weiterbildung nötig

03.11.2016

Die Bildungsagenda der Vereinten Nationen gilt nach Ansicht der GEW-Bundesfachgruppe Erwachsenenbildung auch für die Weiterbildung. Ein Ende der bisherigen Unterfinanzierung sei dringend erforderlich, um die Ziele bis 2030 zu erreichen.

Weiterlesen