GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Amnesty International Materialien zum Thema Menschenrechte

Ein Handyquiz, eine Anleitung für ein Menschenrechte-Tabu-Spiel oder ein Workshop zu Harry Potter: Amnesty International stellt online Materialien zur Verfügung, um sich zum Thema Menschenrechte weiterzubilden.

26.03.2020

Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrkräfte, die sich während der durch Corona bedingten Schulschließungen zum Thema Menschenrechte weiterbilden wollen, stellt die Nichtregierungsorganisation Amnesty International online zahlreiche Materialien bereit. Dazu gehören beispielsweise Workshops wie „Demobaukasten – Versammlungsfreiheit“, „Menschenrechte, Klimawandel und die EU“, „Sichere Zugangswege und faire Asylverfahren“ und „Rechte von Frauen“. ​​​​Die Angebote sind für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren konzipiert. Die meisten Workshops dauern rund 90 Minuten.

Für Lehrerinnen und Lehrer gibt es Handbücher zur Menschenrechtsbildung und ihren Methoden sowie Informationen zum Ablauf und zur Leitung von Workshops. Eine eigene Publikation widmet sich der Thematisierung von Menschenrechten an Berufsschulen. Unterrichtsvorschläge, Spielanleitungen und Videos zu Menschenrechten allgemein sowie zu den Themen Flucht und Asyl, Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger, Folterverbot und Todesstrafe ergänzen das Angebot.

Für die Klassen 7 bis 10 gibt es konkrete Ideen für Stundenabläufe, Hintergrundinformationen, Materialien für eine Ausstellung und Arbeitsblätter als Kopiervorlagen. Die Schülerinnen und Schüler recherchieren zu Menschenrechten und entwickeln eigene kreative Ausdrucksformen dazu.

Bei der Amnesty Academy finden sich darüber hinaus Kurse auf Englisch, Arabisch, Spanisch, Französisch, Koreanisch, Russisch, Traditionellem Chinesisch, Portugiesisch, Norwegisch, Tschechisch, Ukrainisch, vereinfachtem Chinesisch und Deutsch. Aktuell gibt es auch ein Angebot zum Thema Coronavirus und Menschenrechte.