GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

BuchtippYoga in der Schule

Das Buch „Yoga in der Schule“ ermöglicht Jugendlichen, Lehrerinnen und Lehrern einen einfachen und praxisnahen Einsatz von Yoga in Schulsituationen, um Gelassenheit und Ruhe im stark rhythmisierten Schulalltag zu etablieren.

23.10.2020

Gerade im stark rhythmisierten Schultag, aber auch auf Klassenfahrten, während Museumsbesuchen oder kurz vor einer Klassenarbeit führt Yoga zur Verinnerlichung, Beruhigung und Konzentration. Abgestimmte Sequenzen oder schon wenige Sekunden der uralten Übungen zeigen wohltuende Wirkung. Dies in einfachster Weise zugänglich zu machen, ist der Sinn des Buches „Yoga in der Schule“, deshalb sind die ausgewählten Übungen von jedermann unmittelbar auszuführen und ebenso leicht vermittelbar.

Der Kunstlehrer und Zeichner Urs Roeber entwickelte stimmig dazu Comicfiguren, die im Gegensatz zu fotografierten Könnern niemanden in Konkurrenz setzen. Damit soll der Anfang einfach und der eigentliche Sinn des Yogas erkennbar werden: leicht und bewegt sein und sich selbst dabei finden. Einzelne Kapitel gibt es zu: Yoga im Klassenraum, Yoga vor Klassenarbeiten, Yoga auf Klassenfahrten, Yoga in der Pause, Yoga, wenn’s mal nicht rundläuft, Yoga im Freien, Yoga zum Entspannen und Yoga zu zweit.

Das Buch richtet sich an alle, die mit Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren arbeiten oder zu tun haben – Lehrerinnen und Lehrer, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Erzieherinnen und Erzieher, Trainerinnen und Trainer, Eltern und Großeltern – und natürlich an die Kinder und Jugendlichen selbst.

Mona Bekteši, Yoga in der Schule, Illustrator: Urs Roeber, Verlag: Meyer & Meyer, 2020, ISBN-10: 3840376971, ISBN-13: 978-3840376979, 24 Euro