GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

„Why 18 Matters“Neue Broschüre zur Rekrutierung von Kindern

Das Deutsche Bündnis Kindersoldaten hat die Broschüre „Why 18 Matters. Eine Analyse der Rekrutierung von Kindern“ veröffentlicht. Sie skizziert die weltweiten Rekrutierungszahlen und die besonderen Probleme in Deutschland.

19.03.2019

Während die GEW – und mit ihr der UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes, die Kinderkommission des Bundestags und weitere Organisationen – seit langem den Stopp der Rekrutierung Minderjähriger fordern, sieht die Realität anders aus: In Deutschland wurden im Jahr 2018 1.679 17-jährige Soldatinnen und Soldaten rekrutiert. Laut der Studie „Why 18 matters“ von Child Soldiers International liegt Deutschland damit nach den USA und Großbritannien auf Platz drei der westlichen Länder. Das Deutsche Bündnis Kindersoldaten hat die Studie nun mit Unterstützung von Terre des Hommes, der Kindernothilfe, der DFG-VK und der GEW als Broschüre veröffentlicht.

Die deutsche Praxis macht es demnach der Politik sowie Kinder- und Menschenrechtsorganisationen schwer, international glaubwürdig und durchsetzungsfähig zu sein. Mitunter verweisen Länder, die Kindersoldaten rekrutieren, direkt auf die Situation hierzulande. Die Studie belegt zudem, dass es auch in der Bundeswehr regelmäßig zu sexueller Gewalt und Missbrauch kommt – mit steigender Tendenz. Die Broschüre kann gegen Zahlung der Versandkosten bei der Referentin des Vorstandsbereichs Schule beim GEW Hauptvorstand, Martina Schmerr, bestellt werden.

Zurück