GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Lie DetectorsJunge Menschen für Fake News sensibilisieren

Die gemeinnützige Organisation Lie Detectors will Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, Fakten von Falschmeldungen zu unterscheiden. Dazu gibt es 90-minütige Unterrichtseinheiten.

10.10.2019

Die gemeinnützige Organisation Lie Detectors will Kindern und Jugendlichen helfen, manipulative Informationen in ihren Instagram-, Snapchat-, Youtube und Whatsapp-Konten besser zu erkennen und einzuschätzen. Dazu arbeitet Lie Detectors mit professionellen Journalistinnen und Journalisten zusammen, schult diese mit einem von Expertinnen und Experten ausgearbeiteten Konzept, verbindet sie mit Schulen und setzt sie dort kostenfrei im Unterricht ein.

Die Journalistinnen und Journalisten unterrichten die 90-minütigen Veranstaltungen in Anwesenheit einer Lehrkraft und bieten auf Wunsch auch Nachfolgematerial an. Die interaktiven Module beinhalten einen Überblick über verschiedene Arten von Falschmeldungen, stellen Methoden zum Testen auf Falschinformationen vor und beleuchten die politischen Hintergründe des „Fake News“-Phänomens. In altersgruppenspezifischen Modulen sollen 10- bis 15-jährige Schülerinnen und Schüler dazu ermutigt werden, zu erkunden, wie und warum „Fake News“ funktionieren.

Lie Detectors ist Mitglied der High Level Expert Group on Fake News, welche die Europäische Kommission bei der Bekämpfung der Verbreitung von Desinformation berät.

Zurück