GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Unterrichtsmaterial für Grundschulen Flucht aus der DDR

Der Bund für Bildung hat Materialien zum Thema Flucht aus der DDR zusammengestellt, mit denen Schülerinnen und Schüler über Fluchterfahrungen an die deutsche Teilungs- und Einheitsgeschichte herangeführt werden können.

 

04.02.2019

Zwischen 1949 und 1990 sind mehr als drei Millionen Menschen aus der DDR geflohen. Heute wissen Kinder oft wenig über diese Fluchterfahrungen. Ihre eigene Lebenswelt ist geprägt von Mobilität und Medien. Sie erleben Freizügigkeit und genießen demokratische Grundrechte, ohne sich dieser Werte bewusst zu sein. Andererseits werden sie zum Beispiel durch die Aufnahme von Kindern mit Fluchthintergrund in ihren Klassen mit dem Thema Flucht konfrontiert.

Unter dem Titel „Familien und Flucht aus der DDR“ hat der Bund für Bildung Unterrichtsmaterialien für die Klassen 3 bis 6 zusammengestellt, mit denen Lehrkräfte Schülerinnen und Schüler an die deutsche Teilungs- und Einheitsgeschichte  heranführen und ihr Verständnis für demokratische Werte sowie für die  aktuelle Fluchtsituation fördern können.

Das zum Download bereitstehende Material besteht aus acht Lerneinheiten, darunter auch zu Themen wie Republikflucht als Verbrechen, Fluchthelfer, Flucht über die Botschaft in Prag und Öffnung der Grenzen. Weiterführende Materialien sind zum Beispiel Zeitzeugengespräche und Exkursionstipp. 

Das Bildungsmaterial ist modular aufgebaut, sodass die Lerneinheiten chronologisch, unabhängig voneinander oder auch einzeln behandelt werden können. Zu jedem Thema gibt es Impulse zum Einstieg sowie Hinweise zum Arbeitsblatt für den direkten Einsatz. Es wird vom Leistungsniveau der 3. und 4. Klasse ausgegangen. In weiteren Anregungen finden sich Differenzierungen für höhere Leistungsniveaus.

Zurück