GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Flagge zeigen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus

Der Wettbewerb "Die Gelbe Hand" ruft junge Menschen erneut zur kreativen Auseinandersetzung mit den Themen Ausgrenzung, Rassismus, Rechtsextremismus und Gleichbehandlung auf. Teilnehmen können die Gewerkschaftsjugend, SchülerInnen an Berufsschulen und alle Jugendlichen in einer beruflichen Ausbildung. Der Verein der Gewerkschaften „Mach meinen Kumpel nicht an!“ schreibt den Wettbewerb bereits zum zehnten Mal aus.

15.09.2015

Gesucht werden Beiträge, die im Jahr 2015 (bis 15. Januar 2016) entstanden sind und bisher bei keinem Wettbewerb prämiert wurden. Die Darstellungsform ist frei. Bewertet werden die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema, Originalität und Kreativität in der technischen Umsetzung sowie Wirkung und Nachhaltigkeit. Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 15. Januar 2016.

Zu gewinnen gibt es 1.000 Euro für den ersten Preis, 500 Euro für den zweiten Preis und 300 Euro für den dritten Preis. Dazu kommen drei Sonderpreise vom Land Brandenburg (500 Euro), der DGB-Jugend Brandenburg (500 Euro) und der DGB-Jugend Nordrhein-Westfalen (500 Euro).

Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb haben der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke und der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, übernommen. Die Preise werden im März 2016 in Potsdam von den Schirmherrn persönlich übergeben.

Zurück