GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

fair@school prämiert Projekte gegen Diskriminierung

Projekte gegen Diskriminierung und für Vielfalt gesucht: Noch bis 15. März können Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte oder Arbeitsgemeinschaften Projekte für den zweiten Schulwettbewerb fair@school einreichen.

05.03.2018

Viele Schulen fördern einen respektvollen Umgang miteinander und schätzen Vielfalt. Diskriminierung findet leider trotzdem statt, das zeigen Erfahrungsberichte. Daher zeichnet fair@school, der Schulwettbewerb der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, vorbildliche Schulprojekte aus – gegen Diskriminierung, für gegenseitige Wertschätzung und Chancengleichheit. Noch bis 15. März können Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte oder Arbeitsgemeinschaften Projekte einreichen, die sich für Vielfalt einsetzen. Mögliche Themengebiete sind beispielsweise Digitalisierung, Lernqualität, inklusiver Unterricht, Interkulturalität und  fächerübergreifendes Lernen. Gemeinsam mit dem Cornelsen Verlag zeichnet die Antidiskriminierungsstelle drei Projekte aus, die Geldpreise sowie eine Reise nach Berlin zur Preisverleihung gewinnen.

Zurück