GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Debatte zur Qualitätsentwicklung in der Lehrer_innenbildung

In der GEW-Reihe Materialien aus Hochschule und Forschung sind die Forschungsergebnisse des Instituts für Hochschulforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im W. Bertelsmann-Verlag (Bielefeld) erschienen.

16.11.2017

Das Buch mit dem Titel „Drei Phasen. Die Debatte zur Qualitätsentwicklung in der Lehrer_innenbildung“ befasst sich mit der Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Lehrer_innenbildung über alle drei Phasen – das Studium, den Vorbereitungsdienst sowie Fort- und Weiterbildung – hinweg. Hierbei wird nicht nur der Begriff Qualität definiert, sondern die Autorinnen und Autoren analysieren Themen und Instrumente der Qualitätsentwicklung, die institutionellen Rahmenbedingungen und Anforderungen sowie phasenübergreifende Qualitätsinstrumente in der Lehrer_innenbildung. Mit dieser Analyse knüpfen die Autorinnen und Autoren auch an die im Mai 2017 auf dem  Gewerkschaftstag der GEW in Freiburg beschlossenen „Leitlinien für eine innovative Lehrer_innenbildung“¸ die vom Zukunftsforum Lehrer_innenbildung entwickeltet wurden, an.

Autorinnen und Autoren sind Peer Pasternack, Benjamin Baumgarth, Anke Burkhardt, Sabine Paschke und Nurdin Thielemann. Das Vorwort für den Band 124 verfasste Andreas Keller als Stellvertretender Vorsitzender der GEW und Vorstandsmitglied für Hochschule und Forschung.

Das Buch kann direkt beim W. Bertelsmann-Verlag bestellt werden. GEW-Mitglieder profitieren vom Herausgeberrabatt der GEW und können das Buch zum Sonderpreis von 18,68 € direkt bei der GEW  bestellen: broschueren(at)gew(dot)de.

 

Zurück