GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Oscars für DatenkrakenUnternehmen für Kontrollservice bei Prüfungen angeprangert

Die Proctorio GmbH bekommt den BigBrotherAward 2021 für ihren vollautomatischen Prüfungsaufsichtsservice, der eine umfassende Kontrolle von Studierenden bei Onlineprüfungen ermöglichen soll.

15.06.2021

Bei den BigBrotherAwards 2021, den sogenannten Oscars für Überwachung, ist der Negativpreis auch wieder in der Kategorie Bildung vergeben worden. Er ging an die Proctorio GmbH aus Unterföhring. Diese bietet einen „vollautomatischen Prüfungsaufsichtsservice“ an, der eine Totalkontrolle von Studierenden bei Onlineprüfungen ermöglichen soll. Während der Prüfung soll die KI-basierte Software insbesondere Blicke von Studierenden erkennen, die auf einen Täuschungsversuch hindeuten, und dann Alarm schlagen. 

In der Kategorie Gesundheit wurde das Terminvermittlungsportal Doctolib prämiert, über das Termine bei Ärzten und den Berliner Impfzentren gebucht werden können. Einen Award in der Kategorie Verkehr erhielt die Europäische Kommission für die Einführung des Verfahrens „On-Board Fuel Consumption Meter“ (OBFCM) zur Erfassung von realen Verbrauchsdaten von Fahrzeugen. 

Awards für Google und Nida-Rümelin

Darüber hinaus bekam der IT-Konzern Google einen Preis „für jüngst offenbar gewordene massive Manipulation des Internet-Werbemarktes, Aushungern von Kreativen und Medien sowie Enteignung unserer digitalen Persönlichkeiten“. 

In der neuen Kategorie „Public Intellectual“ ging der Award an den Vizevorsitzende des Deutschen Ethikrates, Julian Nida-Rümelin, der mehrfach öffentlich gesagt hatte, dass Datenschutz die Bekämpfung von Corona erschwere und Tausende von Toten zu verantworten habe.