Zum Inhalt springen

#GEWTAG22

Datenschutz und Cloud-Systeme in der Bildung

Die Delegierten erneuerten auf dem Gewerkschaftstag 2022 ihre Anforderungen an den Datenschutz beim Einsatz von Cloud-Systemen im Bildungsbereich.

Cloud-Systeme sind in Schulen zum Alltag geworden. Der Gewerkschaftstag hat nun detaillierte Anforderungen an den Datenschutz in Schulen beschlossen.

Cloud-Systeme können ein sinnvolles Werkzeug für die Arbeit in der Schule sein – darin waren sich die Delegierten des Gewerkschaftstages am 23. Juni in Leipzig einig. Dies habe gerade auch die Corona-Krise verdeutlicht. Beim Datenschutz jedoch sieht die GEW noch Handlungsbedarf. Der Gewerkschaftstag beschloss unter anderem diese Anforderungen an den Datenschutz:

  • Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz sowie die Datenschutzgesetze der einzelnen Länder bilden uneingeschränkt die rechtliche Grundlage.
  • Datenschutzbeauftragte an allen Stellen im Schulgeschehen
  • Beteiligung von Personalvertretungen bei Datenschutz-Themen
  • Dienstvereinbarungen zum Datenschutz abschließen
  • Schulungen für Kolleg*innen und Schüler*innen, um Datenschutz überall mitdenken zu können
  • Sichere und datenschutzkonforme Kommunikation
  • Datenschutzkonformer Einsatz von Software
  • Digitale Endgeräte unter Einhaltung des Datenschutzes
  • Administration und Ressourcen unter Einhaltung des Datenschutzes
     

Die beschlossenen Anträge lagen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Textes noch nicht in der finalen Fassung vor. Sie werden im Laufe der kommenden Tage hier veröffentlicht.