Sie sind hier:

Von Pakt zu Pakt? Dokumentation der GEW-Wissenschaftskonferenz

11.09.2017 - Andreas Keller

Unter dem Titel „Von Pakt zu Pakt? Perspektiven der Hochschul- und Wissenschaftsfinanzierung“ ist jetzt die Dokumentation der 9. GEW-Wissenschaftskonferenz 2016 erschienen, die von der GEW im W. Bertelsmann-Verlag (Bielefeld) herausgegeben wird.

In dem Band diskutieren die Referentinnen und Referenten der Wissenschaftskonferenz, die 2016 in Lutherstadt Wittenberg stattgefunden hat, wie eine nachhaltige Wissenschaftsfinanzierung durchgesetzt und umgesetzt werden kann. Dabei stehen Personalplanung und Arbeitsbedingungen genauso im Fokus wie Studienbedingungen und Ausbildungsförderung. Außerdem wird die Wittenberger Erklärung dokumentiert, mit der die GEW von der Politik eine Wissenschaftsfinanzierung aus einem Guss, eine Entfristungsoffensive an den Hochschulen und eine umfassende Reform der Studienfinanzierung gefordert hat. Pünktlich zur Bundestagswahl bietet die GEW damit konkrete Konzepte und umfangreiche Hintergrundinformationen für die Wissenschaftspolitik der neuen Bundesregierung.

Herausgeberinnen und Herausgeber sind Andreas Keller, Sonja Staack und Anna Tschaut. Weitere Autorinnen und Autoren sind Justus Henke, Peer Pasternack, Roman Jaich, Anke Burkhardt, Heinz J. Henkemeier, Wolfgang Eppler, Peter Greisler, Geny Piotti, Christian Kreiß, Matthias Schröder, Karin Höhne, Michael Hartmann, Mareike Strauß, Thomas Wünsch, Nina Steinweg, Franziska Leischner, Anne Krüger, Johannes Moes, Anna Schütz, Alexandra Dinges-Dierig, Kai Gehring, Nicole Gohlke und Oliver Kaczmarek.

Der Sammelband kann direkt beim W. Bertelsmann-Verlag bestellt werden. GEW-Mitglieder profitieren vom Herausgeberrabatt der GEW und können das Buch zum Sonderpreis von 18,68 direkt bei der GEW  bestellen: wissenschaft(at)gew(dot)de .

Zurück