GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Schulkinowochen starten im November wieder

Bei den Schulkinowochen findet der Unterricht im Kino statt. Schulklassen aller Schulformen und Klassenstufen können Filmvorstellungen zu Sonderpreisen in einem Kino in ihrer Nähe besuchen. Das von MedienpädagogenInnen ausgesuchte Programm ist abgestimmt auf Unterrichtsfächer und lehrplanrelevante Themen.

28.10.2015

Das Filmangebot reicht von Kinder- und Jugendfilmen, aktuellen Spielfilmen über Literaturverfilmungen, Animationsfilmen, Biopics bis hin zu Dokumentarfilmen und Filmklassikern. Gefragt sind dabei die filmische Auseinandersetzung und die Förderung von Filmkompetenz der SchülerInnen. Damit die Filme der Schulkinowochen optimal im Unterricht vor- und nachbereitet werden können, stehen kostenfreie Unterrichtsmaterialen zur Verfügung.

Um Lehrkräfte mit dem Medium Film vertraut zu machen, bieten die Schulkinowochen Fortbildungen zu Themen wie etwa Filmanalyse angepasst an Primar- und Sekundarstufe I und II an. LehrerInnen erhalten dort methodisch-didaktische Hilfestellungen und Ideen für die Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs.

Veranstalter der Schulkinowochen im Frühjahr und im Herbst ist das bundesweite Netzwerk für Film- und Medienkompetenz Vision Kino. Zwischen November 2014 und April 2015 meldeten sich rund 800.000 SchülerInnen mit ihren Lehrkräften an. Über 750 Filmtheater beteiligten sich, rund 670 Filmgespräche, Seminare und Sonderveranstaltungen mit Filmschaffenden und ExpertInnen fanden statt. In 50 Fortbildungen konnten Lehrkräfte ihr Wissen zum Umgang mit Film im Unterricht vertiefen.

In folgenden Ländern finden im Herbst 2015 Schulkinowochen statt:

Mecklenburg-Vorpommern (9. - 13. November 2015)

Berlin (16. - 27. November 2015)

Hamburg (16. - 20. November 2015)

Saarland (16. - 20. November 2015)

Sachsen-Anhalt (16. - 20. November 2015)

Thüringen (16. - 20. November 2015)

Rheinland-Pfalz (23. - 27. November 2015)

Schleswig-Holstein (23. - 27. November 2015)

Der Eintrittspreis für Vorführungen liegt zwischen 3 €Euro und 3,50 Euro€. Begleitende Lehrkräfte erhalten freien Eintritt.

Zurück