Sie sind hier:

read.me 04/2016: Aufstehen gegen Rechts

11.04.2016

Erstarkt die Rechte in Deutschland? Die Studierendenzeitung read.me gibt Antworten. Außerdem in der aktuellen Ausgabe: Durchbruch für Hiwis in Sachsen, Blockade in Frankfurt a.M.

In diesem Sommersemester wirft die Redaktion der GEW-Studierendenzeitung read.me einen Blick auf das Erstarken rechter Kräfte in Deutschland, aber auch in Frankreich, Polen oder Ungarn. Die aktuelle Ausgabe der read.me berichtet die Redaktion außerdem über den immer lauteren Ruf nach starken Hochschulleitungen und über die politische Verfolgung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der Türkei.

Aus Sachsen lässt sich ein Erfolg berichten: Hier werden studentische Hilfskräfte neuerdings vom Personalrat vertreten. Die Uni Frankfurt (Main) wehrt sich derweil mit Händen und Füßen gegen eine Tarifvertrag für ihre studentischen Beschäftigten. Das neue Befristungsrecht für die Wissenschaft enthält auch neue Regeln für studentische Beschäftigte. Außerdem berichtet die GEW-Studierendenzeitung über Mängel des BAföG, Langzeitstudiengebühren sowie über Gebühren für ausländische Studierende – über die sich das Aktionsbündnis gegen Studiengebühren kürzlich bei der EU-Kommission beschwerte.

Zurück