GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Buchtipp„Maßstab Menschenrechte“

Wie kann Bildung zu einer Gesellschaft beitragen, die die Würde und Rechte von Flüchtlingen anerkennt? Wie kann struktureller und institutioneller Rassismus thematisiert und adressiert werden? Eine neue Publikation bietet mögliche Antworten.

12.12.2019

Das Handbuch „Maßstab Menschenrechte – Bildungspraxis zu den Themen Flucht, Asyl und rassistische Diskriminierung“ thematisiert Fragen wie: Wie kann Bildung zu einer Gesellschaft beitragen, welche die Würde und Rechte von Menschen mit Fluchtgeschichte anerkennt? Wie können Menschenrechte eine Gesprächskultur stärken, die offenen Meinungsaustausch fördert und gleichzeitig vor diskriminierenden Äußerungen schützt? Wie kann struktureller und institutioneller Rassismus thematisiert und adressiert werden?

Die 108 Seiten lange Publikation des Deutschen Instituts für Menschenrechte beleuchtet spezifische Aspekte der genannten Themen und führt unterschiedliche Sichtweisen und Expertisen zusammen. Sie enthält Texte, aufgezeichnete Gespräche beziehungsweise schriftlich geführte Interviews, Erfahrungsberichte und wissenschaftliche Beiträge. Ein Fokus liegt auf der Bildungspraxis. So wird erklärt, was Pädagoginnen und Pädagogen beachten sollten, wenn sie in einem Workshop oder im Unterricht die Themen Flucht, Asyl und Rassismus menschenrechtlich und diskriminierungsbewusst behandeln wollen. 

Das Handbuch richtet sich an alle, die pädagogisch zu Menschenrechten, Flucht und Asyl sowie rassistischer Diskriminierung arbeiten oder daran interessiert sind. Es kann heruntergeladen oder gedruckt bestellt werden. Eine Übersetzung ins Englische ist in Arbeit und wird im nächsten Jahr veröffentlicht.

Zurück