GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

#digital_global Kritische Lernmaterialien zur globalen Digitalisierung

Das Projekt #digital_global bietet kritische Open-Source-Bildungsmaterialien zur Digitalisierung an. Schülerinnen und Schüler können zwischen den Themenbereichen Rohstoffe und Klimawandel oder Gender und digitale Medien auswählen.

03.11.2020

Wie hängt die digitale Transformation mit globalen Prozessen in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt und Menschenrechte zusammen? Die Open Educational Ressources (OER) des Portals #digital_global nähern sich in vier thematischen Modulen dieser Frage. Ziel ist es, anhand von Perspektiven aus dem Globalen Süden unseren digitalen Alltag kritisch verstehen und reflektieren zu können.

Alternative Handlungsperspektiven entwickeln

Das Projekt zeigt vor allem Handlungsperspektiven von Menschen und Initiativen aus verschiedenen Regionen Lateinamerikas. Die Materialien und Methodenanleitungen der Übungen stehen Lehrkräften, Pädagoginnen und Pädagogen und Interessierten online frei zur Verfügung. 

Neben „Einstieg“ und „Abschluss“ gibt es die Module „Rohstoffe“ und „Gender“. Thematisiert werden Aspekte wie: Wie funktioniert das Internet? Was bedeutet Digitalisierung, und was hat das mit globalen Machtverhältnissen zu tun? Woher kommt der Strom für das Internet, woher die Rohstoffe in Handys? Und wer programmiert für wen?

Schulworkshops möglich

Insgesamt gibt es zehn Übungen, die sich aus digitalen Materialien und dazu gehörigen Methodenanleitungen zusammensetzen. Die Übungen können je nach Zielgruppe und der verfügbaren Zeit unterschiedlich kombiniert werden. Für einen ganztägigen Schulworkshop (ca. drei Mal 90 Minuten) wird empfohlen, mit einer Übung aus dem Einstiegsmodul zu starten, ein Thema aus den Vertiefungsmodulen genauer kennenzulernen und den Workshop mit einer Übung zum Blog abzuschließen.

Neben dem Kennenlernen von unterschiedlichen Perspektiven regen die Übungen an, sich über Wissen und Erfahrungen aus dem eigenen Alltag auszutauschen und Meinungen zu diskutieren. Insbesondere der Blog zeigt Handlungsperspektiven und Alternativen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf. Spätestens das Abschlussmodul fördert auch die Kompetenz zur kritischen aktiven digitalen Mediennutzung und -gestaltung.

Einsatz ab Klasse 9

Die Bildungsmaterialien richten sich an Jugendliche ab Klasse 9 bzw. ab Klasse 11, außerschulische Gruppen wie Jugendgruppen oder Freiwilligendienste und junge Erwachsene. Die Übungen unterscheiden sich in der Komplexität und sollten je nach Alter und Fähigkeiten der Zielgruppe ausgewählt bzw. angepasst werden. Hinter den Materialien steht das F3_kollektiv, die von ihnen erstellten Inhalte sind OER und stehen unter der Lizenz CC By S.A.