GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

LesePeter März 2020Sachbuch „Warum gibt es uns?“ ausgezeichnet

Johan Olsen nimmt seine Leserinnen und Leser mit auf eine Reise vom Urknall über die Entstehung des Lebens bis zum Menschen. Dabei erklärt er amüsant, was Atome, Relativitätstheorie, Moleküle und Proteine sind.

03.03.2020

Mit dem Titel seines Buches „Warum gibt es uns?“ wirft der Autor Johan Olsen eine spannende Frage auf und versucht, diese auf humorvolle Art und kindgerecht zu beantworten. Dabei fließen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse ein. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM) vergab dafür den LesePeter für den Monat März 2020.

Vom Urknall bis zu uns erklärt Olsen laut Jury alles, was man braucht, um eine Welt zu erschaffen. Energie und Atome sind dabei die wichtigsten Zutaten. Einsteins Relativitätstheorie erläutert er mit dem Bauch einer dicken Katze, die Schwerkraft mit einer Sahnetorte. Durch solche Vergleiche fällt es leicht, sich an die wissenschaftlichen Informationen heranzutasten und eine Vorstellung von chemischen, biologischen und physikalischen Abläufen zu erhalten. 

Vom Urknall bis zu uns erklärt der Autor mit spürbarer Begeisterung alles, was man braucht, um eine Welt zu erschaffen. Energie und Atome sind dabei die wichtigsten Zutaten. Einsteins Relativitätstheorie erklärt er mit dem Bauch einer dicken Katze, die Schwerkraft mit einer Sahnetorte. Aber trotz der humoristischen Einlagen sind die fundierten wissenschaftlichen Erklärungen respektvoll und nachvollziehbar. Gerade durch diese amüsanten Vergleiche fällt es leicht, sich an die hochwissenschaftlichen Informationen heranzutasten und eine Vorstellung von chemischen, biologischen und physikalischen Abläufen zu erhalten.

Bereits das Inhaltsverzeichnis gibt Aufschluss über den Umfang dieses eindrucksvollen Werkes. Urknall, Quantenmechanik und Evolution sind die grundlegenden im Buch enthaltenen Themen zur Beantwortung der Eingangs gestellten Frage. Man merkt an jeder Stelle, dass der Autor über ein umfangreiches Wissen verfügt, aber auch dessen künstlerische Ader, die es ihm ermöglicht, sein Wissen nicht nur trocken, sondern auf diese ganz spezielle Weise zu vermitteln.

„Die Naturwissenschaft vermittelt nicht die Wahrheit. Sie vermittelt ein Bild von der Welt, das auf dem Hintergrund von Beobachtungen entstanden ist.“

Die sparsamen Illustrationen veranschaulichen weniger den Inhalt, sondern unterstreichen vielmehr den Humor des Autors. Dass die Bearbeitung eines solchen Themas nicht ganz einfach ist, darauf weist Johan Olsen in seiner Danksagung hin. Denn durch immer neue Erkenntnisse in der Forschung auch während des Schreibens, musste der Autor das Manuskript oft berichtigen. Somit kann der Leser davon ausgehen, dass es sich bei diesem Werk um den aktuellen wissenschaftlichen Stand handelt, zeigt aber zugleich auch, dass sich die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse immer wieder verändern werden.

Treffend dazu schreibt der Autor: „Die Naturwissenschaft vermittelt nicht die Wahrheit. Sie vermittelt ein Bild von der Welt, das auf dem Hintergrund von Beobachtungen entstanden ist.“ Auf jeden Fall ist „Warum gibt es uns?“ ein Buch, das in Erinnerung bleibt.

Der 1969 geborene Däne Olsen ist promovierter Biologe. An der Universität Kopenhagen erforscht er die molekulare Struktur von Proteinen. Im dänischen Fernsehen moderierte er zudem bereits eine Wissensserie.

Johan Olsen, Warum gibt es uns?, Weinheim: Beltz & Gelberg, 978-3-407-75468-4, 16,95 Euro, ab 8 Jahren