GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Guter Rat muss nicht teuer seinGEW-Ratgeber Arbeitsplatz Hochschule und Forschung

Bin ich richtig eingruppiert? Darf ich in der Arbeitszeit promovieren? Kann mein Beschäftigungsverhältnis noch einmal verlängert werden? Wie viel Urlaub darf ich nehmen? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt der neue GEW-Ratgeber.

15.03.2021

Dem mangelnden Bewusstsein vieler Arbeitgeber, dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler neben ihren Pflichten auch gesetzlich und tarifvertraglich verbriefte Rechte haben, stehen häufig fehlende Kenntnisse der Beschäftigten gegenüber. Dem möchte die GEW mit ihrem Ratgeber „Arbeitsplatz Hochschule und Forschung“ Abhilfe verschaffen, der jetzt in einer vollständig überarbeiteten und aktualisierten Neuauflage erschienen ist.

Rechte kennen und durchsetzen

Mit dem Ratgeber möchte die Bildungsgewerkschaft allen Kolleginnen und Kollegen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen helfen, ihre Rechte kennenzulernen und auch durchzusetzen. Die umfangreichen Antworten auf diese Fragen verdanken wir den Berliner Fachanwältinnen für Arbeitsrecht Sandra Kunze und Laura Krüger aus der Kanzlei dka. Aus ihrer Praxis sind ihnen die Probleme vertraut. Sie haben es geschafft, auch schwierige Fragen des Arbeits-, Tarif- und Wissenschaftsrechts verständlich zu machen.

Im Zuge des deutschen Bildungsföderalismus hat sich das Wissenschaftsrecht weit auseinanderentwickelt. Das Hochschulrahmengesetz hat jede Bindungswirkung für die Landeshochschulgesetze verloren. Auch die tarifpolitische Landschaft droht zum Flickenteppich zu werden. Das Beamtenrecht wird von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausgestaltet. Der Ratgeber versucht gleichwohl, die wesentlichen Grundzüge des Arbeits-, Tarif- und Wissenschaftsrechts länderübergreifend zusammenzufassen.

Beratung und Rechtsschutz für GEW-Mitglieder

Umso wichtiger ist es, dass Kolleginnen und Kollegen im Einzelfall eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Diese kann in vielen Fällen die örtliche Personalvertretung geben. GEW-Mitglieder haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich von ihrem Landesverband kostenlos beraten zu lassen. Im Konfliktfall gewährt die GEW außerdem nach Maßgabe ihrer Richtlinien Rechtsschutz.

Wer für die Reform von Karrierewegen und bessere Beschäftigungsbedingungen kämpft, ist gut beraten, die Rechte zu kennen, die frühere Generationen an Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern bereits erfolgreich erstritten haben und auf die Beschäftigte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen schon heute Anspruch haben.

Der 92 Seiten starke Ratgeber Arbeitsplatz Hochschule und Forschung kann bis neun Stück hier bestellt werden. Bestellungen ab zehn Stück erhalten Sie im GEW-Shop. Darüber hinaus steht er als kostenloser Download zur Verfügung