GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Denk-doch-mal.de Neue Ausgabe zu Künstlicher Intelligenz (KI)

Die aktuelle Ausgabe des gewerkschaftlichen Onlinemagazins Denk doch mal widmet sich dem Trendthema künstliche Intelligenz mit Blick auf die Arbeits-, Bildungs- und Gewerkschaftspolitik.

10.01.2022

Unter die Überschrift „Wie umgehen mit künstlicher Intelligenz?“ widmet sich die aktuelle Ausgabe des Onlinemagazins Denk-doch-mal.de einem Hype-Thema der Digitalisierung – und versucht auch, den Debatten um KI etwas mehr Nüchternheit zu verleihen. So heißt es im Editorial etwa, schon vor Jahrzehnten sei über künstliche Intelligenz geschrieben und geforscht worden. „Wir haben in den letzten Jahren allerdings erfahren und gelernt, dass zu unterscheiden ist zwischen dem, was versprochen und angekündigt wird, und dem was tatsächlich an realen Veränderungen zu erwarten ist bzw. sich aufgrund bestimmbarer sozialer und ökonomischer Rahmenbedingungen und Interessen in Betrieben und Gesellschaft durchsetzen wird.“

Beiträge zur Arbeits-, Bildungs- und Gewerkschaftspolitik

Insgesamt elf Beiträge von Expertinnen und Experten befassen sich mit Aspekten der Arbeits-, Bildungs- und Gewerkschaftspolitik. Sophia Roppertz beispielsweise wirft einen kritischen Blick auf aktuelle Anwendungsfelder von KI im Bildungsbereich, insbesondere Anwendungen in den Bereichen Lernen und Bewerten. Anstelle des technisch Machbaren setzt sie sich für pädagogische und ethische Grundsätze ein und diskutiert an einem konkreten Beispiel die Bedeutung der beruflichen Fortbildung für Lehrkräfte der berufsbildenden Schulen.

Roland Konopac berichtet von den Möglichkeiten, Grenzen und Strategien für Betriebsräte, auf die Einführung von KI Einfluss nehmen zu können. Dabei spricht er sich für eine Ausweitung der Mitbestimmungsrechte für Betriebs- und Personalräte aus. Thorben Albrecht und Julia Görlitz von der IG Metall diskutieren, welcher Art die Regulierung von KI sein solle, und auf welchen Ebenen Gewerkschaften handeln müssen.

Denk-doch.mal.de wird von der IG Metall und ver.di herausgegeben und erscheint seit 2007 vier Mal im Jahr. Auch GEW-Schulreferentin Martina Schmerr gehört der ehrenamtlichen Redaktion an.

Hier geht es zu allen Beiträgen.