GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Studienkredite und Bildungsfonds

In den letzten Jahren bieten verschiedene öffentliche und wie auch private Banken zunehmend Kredite zur Studienfinanzierung an. Eine Entscheidung hierfür will aber aufgrund der hieraus resultierenden Verschuldung gut überlegt sein. Ein weiteres Instrument sind Bildungsfonds.

Studienkredite

Die Angebote öffentlicher Banken sind vorwiegend mit der Argumentation installiert worden, dass damit angesichts der Einführung der Studiengebühren angeblich niemand auf ein Studium zu verzichten braucht. Untzerschiede gibt es nicht nur bei den Konditionen, sondern auch bei der voraussichtlichen Gesamtrückzahlungssumme. Erste allgemeine Informationen zu Studienkrediten finden sich bei der DGB-Jugend. Einen Überblick über einige Angebote gibt es z.B. beim Deutschen Studentenwerk, durch Studis Online oder bei der Stiftung Warentest.

Die GEW hält Studienkredite nicht für geeignet, die Probleme bei der Finanzierung des Studiums zu lösen, und fordert den Ausbau des BAföG.

Bildungsfonds

Im Unterschied zu den Studienkrediten ist die Rückzahlung bei einer Studienfinanzierung über einen Bildungsfonds vom Einkommen abhängig. Daher werden in der Regel nur Studierende mit guten Berufs- (und damit Einkommens-)chancen berücksichtigt, und es gibt ein Bewerbungs- und Auswahlverfahren.