GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Mehr Geld!!

Größtenteils seit mehreren Jahren haben die Beschäftigten bei der IB gGmbH keine Gehaltserhöhung mehr erhalten.

27.05.2010

Bei fürstlichen Gehältern könnte man das ja verkraften, aber leider hat sich die IB gGmbH immer mehr zur „Billig-Tochter“ im IB-Verbund entwickelt. Teilweise liegen die Gehälter noch unterhalb der als Mindesteinkommen in der Weiterbildung angestrebten 2.076 Euro für pädagogische Mitarbeiter/innen in West und 1.847,69 Euro in Ost.

Nach dem Einstieg in die Tarifverhandlung mit einer Regelung zu den betriebsratsfähigen Einheiten bei der IB gGmbH muss jetzt die Gehaltsfrage auf den Verhandlungstisch! Es kann nicht angehen, dass die Beschäftigten lediglich mit Einmalzahlungen abgespeist werden, die keine längerfristige Gehaltsentwicklung begründen. Die paar hundert Euro mehr in diesem Jahr können im nächsten Jahr schon wieder weg sein!
Gehälter tariflich möglich gerecht und einheitlich zu regeln ist bei einer Praxis, die Nasen prämiert und nach undurchschaubaren Kriterien differenziert, ein schwieriges Geschäft!

Die gemeinsame Tarifkommission, die aus ver.di- und GEW-Mitgliedern besteht, hat deshalb als ersten Schritt hin zu einer Tarifforderung die Parole ausgegeben „Mehr Geld für alle!“.

Damit Tarifverhandlungen erfolgreich werden brauchen wir dich! Ohne Mitglieder oder mit wenigen Mitgliedern, die auch aktionsbereit sind, stellen Tarifverhandlungen letztendlich nichts als „kollektives Betteln“ dar. Dies hat das Bundesarbeitsgericht schon 1980 festgestellt.

Damit ver.di und GEW nicht als Tiger starten und dann als Bettvorleger enden, müssen wir mehr Mitglieder gewinnen!

Zurück