GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Mitbestimmung sichern! Qualifizierungsseminar für Hochschulpersonalräte 2021

Qualifizierungsseminar der GEW für Mitglieder von Personalräten der Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Kunst- und Musikhochschulen sowie Hauptpersonalräten bei den für das Hochschulwesen zuständigen Ministerien.

Angesichts der anhaltenden Corona-Krise haben wir schweren Herzens von einer Präsenzveranstaltung Abstand nehmen müssen. Um unsere langjährige Tradition der Personalräteschulungen für Hochschulpersonalräte nicht zu unterbrechen, haben wir uns entschieden, die Schulung stattdessen erstmals in einem digitalen Format auszuprobieren. Wir nutzen dafür unsere moodle-basierte Kommunikationsplattform, in die das Konferenztool BigBlueButton eingebettet ist: Unsere digitale Konferenzplattform für Vorträge, Diskussion und open space für Austausch und Vernetzung. Die Hinweise zur Anmeldung auf der Konferenzplattform folgen nach der Teilnahmebestätigung zeitnah vor Beginn der Veranstaltung.

Die Corona-Pandemie, die unser Leben und Arbeiten an den Hochschulen seit fast einem Jahr bestimmt, prägt natürlich nicht nur in der Veranstaltungsform, sondern die Inhalte des Seminars. Corona hat alte Probleme bei den Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, z.B. im Umgang mit Befristung und Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftliche Karriere verschärft und einigen Themen schlagartig erhöhte Dringlichkeit verliehen, z. B. dem Umgang mit mobilem Arbeiten oder dem Datenschutz. Sicher hat es auch unser (digitales) Handlungsrepertoire in ungeahnter Geschwindigkeit erweitert und damit natürlich auch neue Chancen eröffnet.

„Dauerstellen für Daueraufgaben“: mit diesem Thema steigen wir ein. Die Befristungspraxis an den Hochschulen hat in der Krise viele Probleme besonders schmerzlich hervortreten lassen. Wir reflektieren die laufende hochschulpolitische Debatte zum Thema, neue wissenschaftliche Studien und den Stand der Evaluierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Wir werfen einen Blick in die für die Personalratspraxis an den Hochschulen relevante Rechtsprechung im Arbeits-, Tarif, und Befristungsrecht und beschäftigen uns vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie mit relevanten Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und den Beteiligungsrechten der Personalräte. In kleineren Workshopgruppen stehen u.a. folgende Themen im Angebot: Personalratsarbeit in der Pandemie, Datenschutz, Dienstvereinbarungen zu mobiler Arbeit. Wunschgemäß greifen wir einen Teil der Themen aus 2020 wieder auf, und zwar die Besonderheiten bei der Vertretung studentischer Beschäftigter und das Thema Arbeitszeiterfassung.

An dem Seminar können 75 Personalrats- oder Hauptpersonalratsmitglieder teilnehmen; bei starker Nachfrage müssen wir die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine Person pro Hochschule begrenzen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Im Einzelfall ist eine Anmeldung für einzelne Workshoptage möglich.

Wichtige organisatorische Hinweise: Bei der Durchführung der Personalräteseminare kooperieren wir mit der lea bildungsgesellschaft, dem gemeinnützigen Bildungswerk der GEW Hessen. Die lea bildungsgesellschaft nimmt Ihre/eure Anmeldungen entgegen und steht als

Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen zur Verfügung. Wir bitten um Anmeldung zu dem Seminar bis spätestens 15. Februar 2021. Kostenübernahmeerklärungen des Arbeitgebers können nach Absprache nachgereicht werden.

Beginn
22.02.2021, 09:00 Uhr
Ende
24.02.2021, 13:00 Uhr
Veranstaltungsort


Online
Teilnahmebeitrag
180 Euro
Anmeldeschluss
15.02.2021
Kalendereintrag herunterladen (ICS)