GEW - Die Bildungsgewerkschaft

Das "Bouncer-Spiel

Ein Torschussspiel mit Schaumstoffschlägern

Spielidee

2 Mannschaften versuchen mit den Schlägern einen Ball ins Tor zu befördern

Ziele:   

Förderung in der Technik allgemein: Ballschulung, Antizipation, Balltreffsicherheit.  
Förderung in der Taktik allgemein: Freilaufen, die Breite des Spielfeldes ausnutzen.

Offener schülerorientierter Sportunterricht.
Besonders auch gut geeignet beim koedukativen Konzept. Gleiche Voraussetzung für alle Schüler/Innen.

Empfohlene Vorgehensweise: Zunächst werden die Schüler/Innen mit dem Sportgerät konfrontiert, und man lässt die Schüler/Innen ohne Kommentar spielen. Später werden in Gesprächen die Regeln von den Schüler/Innen festgelegt. Das heißt, die Schüler/Innen bestimmen die Durchführung des Spiels selbst.

Spielfeld

Gesamte Halle (alle möglichen Flächen sind zu nutzen);
Tor: Handballtor oder auch eine Begrenzungslinie

Spielerzahl   

hängt von der Flächengröße ab (ab 3 Spieler/Innen bis 6 oder auch noch mehr)

Materialien

1 Set besteht aus 3 roten und 3 blauen Schlägern und einem Ball (Kosten: ca. 35 Euro)
Zu bestellen bei: Sport Müller, Süntelstr. 166, 25462 Rellingen
e-mail: mail@sport-moeller.com

Zu empfehlen ist aber gleich ein doppeltes Set anzuschaffen, denn in einer normalen Sporthalle (20 m x 30 m ) kann man gut mit 5 Spieler/innen pro Mannschaft spielen

Grundregeln (variabel)

  • Nicht mit dem Fuß spielen, nicht schlagen etc.
  • Schlägerhaltung nicht in Kopfhöhe und darüber hinaus.
  • Der Schläger soll mit beiden Händen angefasst werden.
  • Der Torwart darf auch mit der Hand halten.
  • Mit Bande spielen (es gibt also kein „Aus“).
  • Zum Ball hinhechten ist untersagt.