Sie sind hier:

Aktionsübersicht

Ihr wollt mitmachen – oder Euch von den Aktionen anderer Gruppen inspirieren lassen? Hier findet Ihr eine Übersicht über durchgeführte und geplante Aktionen im Rahmen der Aktionswoche Traumjob Wissenschaft aus der gesamten Bundesrepublik.

Baden-Württemberg

  • 2.11. PH Ludwigsburg
    Mittelbautreffen: Input und Austausch zum Thema "Traumjob Wissenschaft", 12–14 Uhr, mit Cendrese Sadiku, Referentin Hochschule und Forschung der GEW Baden Württemberg
  • 2.11. Universität Stuttgart
    Infostand + Kartonaktion (9 : 1-Befristung)
  • 3.11. Universität Konstanz
    Verfassen von Briefenand ie Landesregierung zur prekären Situation der Lehrbeauftragten und anden Senat der Universität zur Forderung von einem Stimmrecht für die Vertretung der LBs in den Gremien der Universität
  • 3.-5.11. Universität Tübingen
    Infostand und Aktionen, 11:30–13:30 Uhr, Mensa Wilhelmstraße
  • 3.11 Universität Hohenheim
    Infostand + Kartonaktion (9 : 1-Befristung)
  • 4.11. Universität Ulm
    Infostand
  • 5.11. Universität Karlsruhe
    Solidaritätsbekundung und Verabschiedung einer Resolution bei der Personalrätekonferenz in Karlsruhe
  • 6.11. Universität Heidelberg
    Infostand und Aktion: 9 von 10 Beschäftigten befristet: wiss und weg statt #TraumjobWiss, 12 Uhr, Mensa im Neuenheimer Feld

Außerdem Infostände an der Universität Mannheim; Infos zu den Aktionen an den Universitäten Konstanz und Freiburg folgen

Bayern

  • 24.10. Universitäten Erlangen, Fürth, Nürnberg
    "Lange Nacht der Wissenschaft": Aufruf zur Aktionswoche
  • 4.11. Universität Erlangen-Nürnberg
    11-13 Uhr am Hugenottenplatz: Aktion 9 : 1
    9 rote und 1 grüner Karton zeigen das Verhältnis von befristeten zu unbefristeten Stellen. Am Infostand gibt es aktuelle Informationen zu den Forderungen der GEW und zur Gesetzesreform. Alle Universitätsmitarbeiter*innen sind aufgerufen, vorbeizukommen und durch ihre Anwesenheit zu zeigen, dass auch sie Veränderungen wollen
  • 4.11. Universität Passau
    Infostand "Von der Mittel-Baustelle zur Mittelbau-Stelle", 11–14 Uhr, Mensa
  • 4.11. Universität Augsburg
    Kundgebung und Infostand vor der Mensa, 12–13 Uhr
    Podiumsdiskussion "Traumjob oder Jobtrauma – schlechte Beschäftigungsbedingungen in der Wissenschaft", 17:30–19 Uhr, Prof. Dr. Peter Welzel (Vizepräsident Uni Augsburg), Dr. Marcus Kollar (Vertreter des Mittelbaus in der erweiterten Universitätsleitung), Rosi Steinberger, MdL (Sprecherin für Forschungspolitik, Bündnis90/Die Grünen), Michael Lippok (AG Prekäre Beschäftigtung

Berlin

  • 2.11. Auftaktevent zur Aktionswoche Traumjob Wissenschaft
    Neun von zehn wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen sind befristet beschäftigt – um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, findet zu Beginn der Aktionswoche am 2.11. eine zentrale Aktion in Berlin statt. Lasst Euch überraschen!

  • 2.11. Freie Universität
    Info-Stand, 12–15 Uhr, Mensa, Otto-von-Simson-Straße, 14195 Berlin
  • 3.11. Humboldt-Universität
    13:30-14:30 Uhr "Teach-In" der GEW-Betriebsgruppe im Foyer des Seminargebäudes, Dorotheenstr. 24
  • 3.11. Beuth-Hochschule
    Vollversammlung der Lehrbeauftragten und Treffen der wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen, Thema: Beschäftigungssituation von Lehrbeauftragten und der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen in Berlin und an der Beuth Hochschule für Technik Berlin, 17:45–19.30 Uhr, Raum B 412
  • 4.11. Technische Universität
    10 Uhr Info-Stand im Foyer
  • 4.11. Freie Universität
    Info-Stand, 12–14 Uhr, Mensa, Otto-von-Simson-Straße, 14195 Berlin
  • 4.11. GEW Berlin
    Hochschulpolitischer Abend: "Wer lehrt eigentlich an deutschen Hochschulen?" Vortrag und Diskussion mit Dr. Roland Bloch (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Soziologie), 18:30 Uhr, GEW Berlin, Ahornstr. 5, 10787 Berlin
  • 5.11. Humboldt-Universität
    Diskussionsveranstaltung "Befristungsregelungen an der Universität – zwischen den Vereinbarungen der Berliner Hochschulverträge und der Praxis vor Ort", 18 Uhr, Universitätsstr. 3 b, Institut für Sozialwissenschaften, Raum 004 (EG)
  • 6.11. Alice-Salomon-Hochschule
    "Gute Lehr- und Forschungsbedingungen – zwischen Anspruch und Wirklichkeit", ganztägiger Workshop, 9 bis 15 Uhr, ASH, Referent: Dr. Rainer Hansel, GEW Berlin
    Außerdem Bildung einer AG Prekäre Arbeitsbedingungen an Hochschulen, Ziel: parlamentarische Diskussion vorbereiten
  • 6.11. Humboldt-Universität
    "Nicht berufen. Arbeitsverhältnisse im Literaturwissenschaftsbetrieb und politische Organisierung II", Undercurrents – Forum für linke Literaturwissenschaft, 14 Uhr, Dorotheenstr. 24, Raum 1.201
    Der Workshop wird einen Schwerpunkt auf das Thema Prekariat legen und ist selbstverständlich auch für diejenigen offen, die beim 1. Teil nicht dabei sein konnten. Es wird um eine Positionierung insbesondere im Kontext der derzeitigen Revision des WissZeitVG sowie um Perspektiven für künftige Aktionen und Organisierungen gegen Prekarat gehen.
  • 6.11. Humboldt-Universität
    Lehr-Läufe. Was machen eigentlich deine Dozent_innen? Eine Veranstaltung von Dozent_innen des Mittelbaus und der Fachschaftsinitiative des Instituts für Slawistik
    Unterschiedliche Vertreter_innen des Lehrkörpers an unserem Institut werden aus ihrem Arbeitsalltag und von den Anstellungsverhältnissen in den verschiedenen Statusgruppen erzählen und dabei die pragmatischen und politischen Bedingungen unseres "Traumjobs" erkären. Dabei soll es viel Raum für alle Fragen geben. Ziel der Veranstaltugn ist es, im Rahmen der GEW-Aktionswoche eine Bewusstsein für die Herausforderungen der Arbeit in der Wissenscahft zu schaffen, das bisher unter den Studierenden zumeist nur unzureichend vorhanden ist und über das auch unter Instituts-Kolleg_innen zu wenig diskutiert wird. 17 Uhr, Dorotheenstr. 65, Raum 5.42 (5. Stock), Berlin Mitte
  • 26.11. GEW Berlin
    Informationsveranstaltung für Promovierende und Postdocs: Fristvertrag – und wie weiter? Was bringt das neue Gesetz? 18–20 Uhr, Humboldt-Universität, Hauptgebäude, Unter den Linden 6, Raum 2249a, weitere Informationen und Anmeldung hier

    Weitere Aktionen sind geplant an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Hochschule für Musik, der Beuth-Hochschule, der Freien Universität

Brandenburg

  • 3.11. Europa-Universität Viadrina
    "Traumjob-Olympiade – Dabeisein ist alles!" Mittelbau und Lehrbeauftragte laden alle Professor_innen, Mitarbeiter_innen und Studierende zu heiteren Wettkämpfen ein, darunter der Work-life-Balance-Eierlauf, der Akademische Zehnkampf und das Dosenwerfen unter dem Motto "Und raus bist du". Es winken Preise! 11–15 Uhr, Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europlatz
  • 2.–6.11. Universität Potsdam
    Powerpoint-Präsentation zur Aktionswoche Traumjob Wissenschaft mit einem Beamer an eine Hauswand, jeweils 9–16 Uhr, Universitätsgelände Golm, Karl-Liebknecht-Str., Haus 27
  • 3.-6.11. Universität Potsdam
    Infostand vor der Mensa, Verteilung von Flugblättern und der Aktionszeitung, Aktionsvideopräsentation, Diskussionen in Lehrveranstaltungen, Mensa Griebnitzsee, Mensa Am Neun Palais, Mensa Golm, mehr Infos
  • 4.11. Potsdam
    Übergabe der Forderungen und der Aktionszeitung an die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Prof. Sabine Kunst
  • 5.11. BTU Cottbus-Senftenberg
    Infostand: Beschäftigte können sich über die Aktivitäten zu guter Arbeit in der Wissenschaft informieren, ein Quiz absolvieren und ihre Kritiken, Anregungen ... in den "Wo drückt der Schuh?" stecken, 11.30–13.30 Uhr, Campus-Lounge der Mensa

    Dezentrale Aktionen an verschiedenen Hochschulstandorten, weitere Informationen hier

Bremen

  • 27.10. Bremen
    Offenes Treffen der GEW-Fachgruppe Hochschule und Forschung zur Aktionswoche "Traumjob Wissenschaft", 17 Uhr, DGB-Haus, Bahnhofsplatz 22-28, 28195 Bremen
    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • 4.11. Universität Bremen
    Infostand in der Glashalle, voraussichtlich 11:45 bis 14 Uhr
    Im Anschluss Karton-Aktion 9:1 am Verwaltungsgebäude der Universität, 14–14.30 Uhr anlässlich der Tagung des Ausschusses für Wissenschaft, Medien und Informationsfreiheit.

Die Uhrzeiten können sich noch etwas verändern. Für aktuelle Informationen und bei Nachfragen wende Dich bitte an: Inge Kleemann, Referentin Hochschule und Forschung, GEW Bremen: kleemann@gew-hb.de

kleemann(at)gew-hb(dot)de

Hamburg

  • 2.11. GEW Hamburg
    Öffentliche Sitzung der GEW-Fachgruppe Hochschule und Forschung (HuF) zum Thema "Novellierung des WissZeitVG", Referent: Dr. Jochen Meissner, 18 Uhr, Curio Haus, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg, Raum C
  • 3.11. Universität Hamburg
    Beteiligung an der Diskussionsveranstaltung der Konferenz des Akademischen Personals (KAP) an der Uni Hamburg mit Senatorin Katharina Fegebank und Staatsrätin Dr. Eva Gümbel, 18:00 Uhr, Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg, Von-Melle-Park 8, 20146 Hamburg, Raum 206
    Zeitgleich Informationsstand zur GEW-Aktionswoche und GEW-Arbeit im Bereich Hochschule und Forschung

Weiterhin geplant: Aktionen zu Lehrbeauftragten, Infostand der Promovend*innen


Hessen

  • 2.-6.11. Universität Gießen
    Plakataktion "Traumjob Wissenschaft"
  • 3.11. Hochschule Fulda
    11:30–13:30 Uhr, vor der Neuen Mensa
  • 3.11. Universität Marburg
    "Butter bei die Fische, Frau Präsidentin". Diskussion mit der Präsidentin Frau Krause, 18–20 Uhr, ab 17 Uhr Empfang mit Imbiss, Alter Plenarsaal, Biegenstr. 10, Marburg
  • 3.11. Universität Frankfurt
    12–15 Uhr Politische Mittagspause zwischen dem PEG/PA-Gebäude, Camupus Westend
  • 4.11. Universität Kassel
    10:30–12:15 Uhr, vor dem Neuen Campus
  • 4.11. Universität Gießen
    "Come together" mit Snack, 11:30–14:30 Uhr, Phil II, Foyer Haus B
  • 4.11. Hochschule Darmstadt
    11:30–14 Uhr, Hochhaus/FB Soz-Arb,
  • 5.11. TU Darmstadt
    11:30–14 Uhr, Vor dem Karo 5
  • 5.11. GEW Kassel
  • 13:45 Uhr Solidaritätsaktion der GEW Hessen, vor dem Haus der Kirche, Kassel
  • 6.11. Universität Frankfurt
    ab 16 Uhr universitätsweites Vernetzungstreffen zur gewerkschaftlichen Hochschulpolitik, PEG 3. G202
  • 9.11. TU Darmstadt
    "Traumjob Wissenschaft? Beschäftigungsperspektiven in der Unternehmerischen Hochschule", Referentin: Soja Staack, 18 Uhr, TU Darmstadt, Hochschulstraße 1, S103/09. 64289 Darmstadt

Mecklenburg-Vorpommern

  • 3.11. Universität Greifswald
    Infostand, 11–14 Uhr, Mensa am Wall, Am Schießwall 1–4, Greifswald
  • 3.11. Universität Rostock
    Infostand, 11–14 Uhr, Mensa Süd, Albert-Einstein-Str. 6a, Rostock
  • 4.11. Fachhochschule Stralsund
    Infostand, 11–14 Uhr, Zur Schwedenschanz 15, Stralsund

 

 

Niedersachsen

  • 29.10. Hochschule Emden/Leer
    Workshop zur Bedeutung gewerkschaftlicher Aktvitäten, 11.45–13.14 Uhr, Raum 315
    GEW-Infostand der Hochschulgruppe Emden/Leer auf dem Praxismarkt Soziale Arbeit ab 14 Uhr
  • 2.-6.11. Universität Vechta
    An der Universität Vechta sind während der gesamten Aktionswoche und darüber hinaus viele kreative Aktionen geplant. Nähere Informationen rechts im Downloadbereich.
  • 3.11. Universität Oldenburg
    Informationsstand zum WissZeitVG und den niedersächsischen Novellen, 11:30–14:30 Uhr, Mensa-Foyer
  • 3.11. Universität Hildesheim
    Campusaktion und Auftakt zur Aktionswoche unter dem Motto: Gute Lehre gibt's nur mit Perspektive! 11:45–12:15 Uhr, Hauptcampus
  • 3.11. Universität Göttingen
    GEW-Infostand der Hochschulgruppe Göttingen, 12–15 Uhr, Foyer Zentralmens
  • 3.11. Universität Göttingen
    "Wissenschaft als Beruf?" Zur Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes und den Beschäftigungsbedingungen im wissenschaftlichen Mittelbau, Vortrag mit Dr. Georg Jongmanns (Institut für Hochschulentwicklung, Hannover), 18–20 Uhr, Foyer Zentralmensa, Platz der Göttinger Sieben 4, 37073 Göttingen
  • 4.11. Hannover
    Infostand mit Glücksrad: 9 von 10 Feldern sind befristet, nur eins ist unbefristet; außerdem: die Reise nach Jerusalem: 10 Befristete kämpfen um einen einzigen unbefristeten Stuhl, 12–14 Uhr, Am Steintor in Hannover
  • 5.11. Universität Lüneburg
    Verteilen der Aktionszeitung in der Mensa/Campus, GEW-Hochschulgruppe Lüneburg

An den Universitäten Göttingen, Vechta, Hannover und Braunschweig sind Infostände geplant

 

 

Nordrhein-Westfalen

  • 20.10. Bochum
    Treffen im "Clochard" (Buscheyplatz 2) zur Vorbereitung der Aktionswoche an der Universität Bochum. Infos und Anmeldung unter hib-bochum@gew-nrw.de
  • 30.10. Essen
    Forum Hochschulpolitik: "Gute Arbeit an der Hochschule! Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes steht endlich bevor". Diskussion mit Dr. Simone Raatz, MdB (SPD) und Dr. Andreas Keller (GEW), 15 bis 17 Uhr, DGB-Haus, Karl-Wolf-Saal, Teichstr. 4, 45127 Essen

Kolleginnen und Kollegen sämtlicher Kölner Hochschulen sind aufgerufen, sich an einer Plakat- und Flyer-Aktion "Et Kölsche Jrundjesetz – Hochschuledition" zu beteiligen. Konkret möglich ist dies zum einen durch Weiterleitung des Flyers rechts im Downloadbereich. Zum anderen können alle Kolleginnen und Kollegen (auch Nicht-Mitglieder) über die GEW-Geschäftsstelle kostenlos Flyer und Plakate erhalten, um diese im Schaukasten des jeweiligen Institutes aufzuhängen und im KollegInnenkreis, den Seminaren, der nächstgelegenen Mensa/Cafeteria, den KollegInnen der Hochschulsportgruppe usw. zu verbreiten. Diese können ab sofort abgeholt werden in der GEW-Geschäftsstelle, Hans-Böckler-Platz 1, Mo – Do zwischen 10 und 16 Uhr, Freitag 10–14 Uhr.

  • 2.–6.11. Ruhr-Universität Bochum
    Auch an der Ruhr-Universität Bochum ist es noch ein langer Weg, bis alle Beschäftigten im wissenschaftlichen Betrieb auch von einem "Traumjob" Wissenschaft sprechen können. Um auf die prekäre Arbeitssituation vieler Wissenschaftler_innen aufmerksam zu machen und gemeinsam für akzeptablere Lehr- und Lernbedingungen einzustehen, rufen der Organisationsbereich Hochschule und Forschung an der RUB und die GEW-Hochschulgruppe der RUB gemeinsam zur Teilnahme an der Aktionswoche "Traumjob Wissenschaft" vom 2. bis 6. November auf. Der Zeitpunkt der Aktionswoche ist nicht zufällig gewählt: In dieser Woche wird eine Lesung der Novelle zum WissZeitVG stattfinden. Die GEW-Hochschulgruppe organisiert in der Aktionswoche Montag bis Mittwoch von 11:00 bis 15:00 Uhr einen Aktions- und Infostand, an dem Sie/ihr Erfahrungen und daraus resultierende Stellungnahmen im Rahmen prekärer Arbeit in der Wissenschaft austauschen und teilen können/könnt. Am Dienstag werden insbesondere die Probleme der Hilfskräfte und am Mittwoch besonders die Situation der Wissenschaftler_innen in den Blick genommen. Auch besteht die Möglichkeit, am Mittwoch rechtliche Fragen zum eigenen Vertrag zu stellen. Am Donnerstag wird es ab 9:00 Uhr ein gemeinsames Frühstück mit kleinen Inputvorträgen, aber vor allem gemeinsamen Gespräch zum Thema "Diversität im Arbeitsfeld der Wissenschaft" im Weltraum des UFOs geben. Wer die Aktionswoche unterstützen möchte und sich am Stand oder bei dem Frühstück organisatorisch beteiligen möchte, kann sich gern unter dieser Adresse melden: hib-bochum@gew-nrw.de. Wir freuen uns, mit euch und Ihnen in Kontakt zu kommen und gemeinsam aktiv zu werden! Rike Müller, Isabel Christine Schröder und Dr. Luzia Vorspel, Montag im Gebäude GA, Dienstag in NA und Mittwoch in GB. Das Frühstück am Donnerstag wird im Weltraum des UFO stattfinden.
  • 2.–6.11. Technische Hochschule Köln
    Plakataktion
  • 2.–6.11. Universität zu Köln
    Plakataktion
  • 2.-6.11. Universität Siegen
    Verteilung der Aktionszeitung und Plakataktion
  • 2.11. Universität Paderborn
    "Traumjob Wissenschaft? Die Novelle des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG)", Referentin: Bernadette Stolle, LPKwiss NRW und GEW-Fachgruppe Hochschule und Forschung, Vortrag mit Diskussion, 13 Uhr, Uni Paderborn, Raum Q1.110
  • 4.11. Universität Münster
    "Neues Rektorat – neue Chancen für gute Arbeit. Mitreden – Gestalten!" Mit Dorothea Schäfer (Vorsitzende GEW NRW), Antonia Kühn (DGB-Hochschulreferentin), Bernadette Stolle (Leitungsteam Landespersonalrätekonferenz), 16 Uhr, Aula im Schloss, Schlossplatz 2, Münster
  • 4.11. Technische Hochschule Köln
    Quiz für Studierende, um auf die prekären Arbeitsverhältnisse der DozentInnen aufmerksam zu machen, ab 12 Uhr,  Foyer im Campus Südstadt, Ubierring 48

Weitere Aktionen an der FernUni Hagen

Rheinland-Pfalz

  • 3.11. Universität Mainz
    "Familienfreundlichkeit im  Wissenschaftsbetrieb". Vortrag zur Situation von Hochschulbeschäftigten (inkl. studentische Hilfskräfte) mit Kind und die Forderungen der GEW
    15–17 Uhr, Uni Mainz, Neubau Chemie, Duesbergweg 10-14, Hörsaalgebäude EG, Hörsaal C 03
  • 4.11. Universität Kaiserslautern
    11:30–14 Uhr Infostand

Weiterhin sind Aktionen für Promovierende an der Universität Trier geplant. Im Uni-Kino wird unser Aktionsvideo gezeigt!

An der Universität Koblenz werden Aktionszeitungen verteilt.

Saarland

  • 4.11. Universität Saarbrücken
    Infostand, nähere Infos folgen

Sachsen

  • 2.11. TU Chemnitz
    Infostand, 11:30–13:30 Uhr, Mensa, Reichenhainer Str. 55
  • 2.11. TU Dresden
    Die Aktion der Mittelbauinitiative wir mit Unterstützung der GEW Sachsen ihre Hoffnungen auf "gute Arbeit in der Wissenschaft" (Herrschinger Kodex) nur vorläufig symbolisch begraben. Dazu wird es eine Trauerrede geben. Gebraucht wird noch eine Gemeinde, die der Dahingeschiedenen die letzte Ehre erweist. Also erscheint um 15 Uhr zahlreich und schwarz gekleidet zu den Innovationsheds (zwischen Seminargebäude und Biobau, Zellescher Weg 20/20b)!
  • 2.–6.11. Universität Leipzig
    Zur Aktionswoche der GEW richtet die Lehrbeauftragten-Initiative eine Info-Straße über die prekären Arbeitsbedingungen von Honorarlehrkräften und Lehrbeauftragen im Hörsaalgebäude am Zugang zur Mensa ein
  • 3.11. TU Freiberg
    Mittagsrunde "Arbeitsrecht für wissenschaftliche Angestellte: Wir informieren wissenschaftliche Mitarbeiter, Lehrkräfte für besondere Aufgaben sowie wissenschaftliche Hilfskräfte über ihre Rechte und Pflichten im Arbeitsalltag: Was bedeutet die Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes für mich? Wie unterscheiden sich die verschiedenen Stellenkategorien? Was steht Wichtiges im Landeshochschulgesetz und im Tarifvertrag? Kann mir der Personalrat helfen? Wie ist Mitbestimmung möglich? Auf diese und weitere Fragen werden wir im Vortrag eingehen, während ihr dabei speisen könnt. Also kommt vorbei und bringt euer Mittagessen und eure Fragen mit!
    12–13 Uhr, Neue Mensa der TU Freiberg, Konferenzsaal
  • 4.11. Universität Leipzig
    Vorstellung der Umfrageergebnisse der Mittelbauinitiative Leipzig zum Mittelbau, Institutsgebäude Wirtschaftswissenschaften/Campus Augustusplatz, 1. OG, SR 1
  • 4.11. TU Freiberg
    Infostand im Foyer der Neuen Mensa, 11:45-12:45 Uhr
  • 5.11. TU Chemnitz
    Infostand vor der Podiumsdiskussion "Karriere ohne Plan – Was braucht der wissenschaftliche Nachwuchs?" im Rahmen der Hochschultour von Bündnis 90/Die Grünen, 19:30 Uhr, Turmbau, Reichenhainer Str. 70, Raum 2/B102

 

 

Sachsen-Anhalt

  • 3.11. Otto-von-Guericke-Universität
    Podiumsdiskussion „Traumjob Wissenschaft!? – Perspektiven guter wissenschaftlicher Arbeitsbedingungen in Sachsen-Anhalt", 17 Uhr im Senatssaal, Universitätsplatz 2, Gebäude 05
  • 4.11. Martin-Luther-Universität Halle
    Personalversammlung zum Thema "Traumjob Wissenschaft an der MLU? Konsequenzen der Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes und der Leitlinie 'Gute Arbeit in der Wissenschaft' der MLU", 14–16 Uhr, Universitätsplatz, Audimax, Hörsaal XXII
    Sowie kleine Aktionen mit Kurzreferaten in mehreren Lehrveranstaltungen

Weitere Aktionen sind an der Universität Stendhal geplant.

Schleswig-Holstein

  • 3.11. Universität Kiel
    Aktionsstand mit Karriereglücksrad, 11–14 Uhr, vor der Mensa II
  • 4.11. Europa-Universität Flensburg
    Informationsveranstaltung "Wer oder was ist die GEW? Wie sind die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen von Wissenschaftler*innen? Was kann ich tun?", 12:30 Uhr, im EB 067
  • 5.11. Universität Kiel
    Aktionsstand mit Karriereglücksrad, 11–14 Uhr, vor der Mensa I
  • 5.11. Universität Kiel
    Coaching und kollegiale Beratung für junge Wissenschaftler*innen, 18–20:30 Uhr (Ort folgt)

Thüringen

  • 2.11. TU Ilmenau
    Veranstaltung "Neues Wissenschaftszeitvertragsgesetz – Befristungswesen eindämmen", 16:30–18 Uhr, Ernst-Abbe-Zentrum, R. 1337/1338
  • 2.11. Hochschule Nordhausen
    Aktion vor der Mensa mit Plakatenthüllung, 11:30–14:30 Uhr
  • 3.11. Bauhaus-Universität Weimar
    Infostand auf dem Campus oder an der Mensa, ab 12 Uhr
  • 4.11. Ernst-Abbe-Hochschule Jena
    Infostand des GEW-Betriebsverbands, 11–13 Uhr
  • 4.11. Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Veranstaltung zum WissZeitVG und dem Befristungswesen, 18 Uhr
  • 5.11. Universität Erfurt
    Aktion vor der Mensa, 9–15 Uhr
  • 5.11. Radio F.R.E.I. Erfurt
    GEW-Radiosendung "Aus der Schule geplaudert" mit Richard Schäfer und Micheal Kummer, live hörbar unter radio-frei.de/player/flash/flplayer.html (Play Webradio) oder später als Podcast auf www.gew-thueringen.de