Sie sind hier:

Schools of Tomorrow

Auftaktkonferenz

Welches Wissen wird für die Gestaltung der Zukunft gebraucht? Wie ermöglichen Kunst und Forschung in der Schule neue Formen des Handelns und Denkens? Und wie würden Schülerinnen und Schüler das Lernen organisieren? "Schools of Tomorrow" geht der Frage nach, wie Schulen zu Orten werden, in denen Gesellschaft vorgedacht und mitgestaltet wird.

Die Auftaktkonferenz vom 4. bis 6. Mai 2017 bringt Bildungsexpertinnen und Experten, Lehrkräfte, Künstlerinnen und Künstler, Eltern sowie Aktivistinnen und Aktivisten zusammen, um zu untersuchen, wie Schulen zu Laboren der Gesellschaft von morgen werden können. Die Auseinandersetzung mit technologischen und sozialen Transformationen im Schulalltag steht dabei im Fokus.

"Schools of Tomorrow" zieht internationale Fallbeispiele neuer kritischer Bildungsansätze ebenso heran wie Erkenntnisse aus historischen Experimenten. Der Philosoph John Dewey veröffentlichte 1915 seine Publikation "Schools of Tomorrow" mit dem pädagogischen Ansatz, Schülerinnen und Schüler auf die aktive Mitgestaltung der Gesellschaft vorzubereiten. In Anlehnung an Dewey verhandelt das HKW-Projekt aktuelle Ansätze, die neue Wege für das Lernen aufzeigen können.

Bei der Konferenz zeigt die Mitbegründerin der Schule Quest to Learn in New York, Katie Salen Tekinbaş, wie Spielen das Lernen beeinflusst. Die Anthropologin Mizuko Ito von der University of California erklärt, wie Lernen in digitalen Umgebungen geschieht. Welche Rolle gesellschaftliche Zukunftsentwürfe für die Weiterentwicklung von Schulen spielen, untersucht die Zukunftsforscherin Keri Facer von derUniversity of Bristol.

Die Ergebnisse der Konferenz bilden den Ausgangspunkt für eine Reihe von Schulprojekten, die im Schuljahr 2017/2018 gemeinsam mit Partnern europaweit realisiert werden. Ein Ideenwettbewerb fragt deutschsprachige Schülerinnen und Schüler, wie sie ihre Wunschschule organisieren würden. Im Juni 2018 stellt das HKW bei einer Abschlusspräsentation ausgewählte Schulprojekte und die Ergebnisse des Ideenwettbewerbs vor.

Für die Workshops am Freitag ist eine Anmeldung unter erforderlich.

 

Beginn
04.05.2017, 18:00 Uhr
Ende
06.05.2017, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner