GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Lehrkräftemangel - Attraktivität des Berufs erhöhen jetzt!

Eine Veranstaltung der GEW Niedersachsen im Rahmen der didacta 2018

Alle Bundesländer klagen seit vielen Jahren über einen Mangel an Lehrkräften. Viele Stellen im Schuldienst können nicht mehr mit ausgebildeten Lehrkräften besetzt werden. Schulreformen und pädagogische Konzepte wie Ausbau der Ganztagsschulen, Umsetzung der Inklusion oder Reform der Oberstufe drohen nicht an fehlendem politischem Willen sondern schlicht am nicht vorhandenem pädagogischen Personal zu scheitern.

Die GEW hat schon im Jahre 2008/09 anhand eines Gutachtens von Prof. Klemm den kommenden Lehrkräftemangel und den bei anderen pädagogischen Professionen beschrieben.

Dass junge Menschen sich nicht mehr für den Lehrberuf entscheiden hängt auch sehr stark von der fehlenden Attraktivität des Berufs ab. Gründe hat die GEW mit ihrer Arbeitszeitstudie  und der Belastungsstudie herausgearbeitet. Hohe zeitliche und psychische Belastung, fehlende  Wertschätzung und eine in vielen Teilen unzeitgemäße Bezahlung sind hier nur einige Stichpunkte.

Mögliche Lösungen für mehr Personal  und Wege zur Steigerung der Attraktivität des Berufs diskutieren die im September 2017 neugewählte GEW Landesvorsitzende Laura Pooth mit dem seit November 2017 im Amt befindlichen Niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD).

Termin
21.02.2018, 14:00 - 14:45 Uhr
Veranstaltungsort
didacta 2018 - Forum didacta aktuell, Halle 12, Stand D14

30521 Messe Hannover
Kalendereintrag herunterladen (ICS)