Zum Inhalt springen

Veranstaltungsreihe: Keinen Tag ohne - Qualität im Ganztag

Landesschulgesetze und der Ganztag - weiterentwickeln oder neu denken?

Die GEW setzt sich im Rahmen des beschlossenen Rechtsanspruchs im Ganztag dafür ein, gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Praxis und der Politik, eine qualitativ hochwertige Bildung sicherzustellen und weiterzuentwickeln.

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

guter Ganztag ist möglich. Das zeigen einige Bundesländer. Durch den Rechtsanspruch auf einen Ganztag in Grundschulen eröffnen sich im Kontext dessen unzählige neue Fragestellungen. Was muss in den Landesschulgesetzen zum pädagogischen Auftrag des Ganztags geregelt werden? Wie müssen die Landesschulgesetze weiterentwickelt werden? Lassen sich Qualitätskriterien einbauen und verankern? Und wie verhält sich das Schulrecht zum SGB VIII, dem Sozialgesetzbuch Kinder- und Jugendhilfe, in dem u. a. die Förderung der Kinder in Tageseinrichtungen geregelt ist?

Diese und andere Fragen gilt es zu bedenken und wir wollen Impulse setzen. Im Namen der Vorstandsbereiche Jugendhilfe und Sozialarbeit, Schule sowie Frauen-, Gleichstellungs-, Geschlechterpolitik wollen wir gemeinsam mit Ines Rackow,  Referatsleiterin in der Senatsbildungsverwaltung Berlin, und Julia Burkard, Juristin aus dem Bildungsministerium Rheinland-Pfalz, die fachpolitischen Handlungsfelder in diesem wichtigen Spannungsfeld beleuchten.

Im Anschluss wollen wir mit Kolleg*innen aus den Landesverbänden der GEW in den Austausch treten, um die Komplexität der Ausgangslagen zu bewerten und Handlungsschritte, Perspektiven sowie Eckpunkte für ein Qualitätsverständnis der GEW zu formulieren.

Die GEW setzt sich im Rahmen des beschlossenen Rechtsanspruchs im Ganztag dafür ein, gemeinsam mit Vertreter*innen aus der Praxis und der Politik, eine qualitativ hochwertige Bildung sicherzustellen und weiterzuentwickeln. Dies stellt hohe Anforderungen an die Qualität der pädagogischen Arbeit, welche ohne zusätzliche Ressourcen die hohen Erwartungen aller nicht erfüllen wird können.

Als Bildungsgewerkschaft verfolgt die GEW einen fachlich fundierten Dialogprozess, der die Expert*innen aus der Praxis einbezieht und der Fragen des Rechtsanspruchs, der Chancengleichheit und der Qualität stets miteinander verbindet.

Anmeldungen bitte bis zum 05. September 2022.

// Weitere Termine //

  • 18. Oktober 2022 - Alle Willkommen?! – Inklusiver Schulbau im Ganztag
  • 11./12. November 2022 - Keinen Tag ohne – Qualität im Ganztag
    Die digitale Veranstaltungsreihe mündet in eine Tagung, welche in Präsenz in Hannover stattfinden wird. Hier sollen die Erkenntnisse der digitalen Veranstaltungen sowie mögliche Leuchtturmprojekte vorgestellt und abschließend diskutiert werden.
Termin
12.09.2022, 18:00 - 20:30 Uhr
Veranstaltungsort
Online via ZOOM

Anmeldeschluss
05.09.2022
Kontakt
Alessandro Novellino
Referent im OB Jugendhilfe und Sozialarbeit
Adresse Reifenberger Straße 21
60489 Frankfurt
Telefon:  069/78973-310