Zum Inhalt springen

Für eine Schule der Vielfalt – Akzeptanz für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in der Schule durch Kinder- und Jugendliteratur

Beyond the Binary. Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Kinder- und Jugendmedien

Eine digitale Vortragsreihe der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM), gemeinsam mit dem BA Queer und dem Bundesfrauenausschuss der GEW

Das Antidiskriminierungsprogramm „Schule der Vielfalt“ setzt sich dafür ein, dass an Schulen mehr gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*feindlichkeit und mehr für die Akzeptanz von unterschiedlichen Lebensweisen getan wird. Neben dem Schulnetzwerk ist „Schule der Vielfalt“ zugleich kombiniert mit einem Fortbildungsprogramm.

Dabei bildet Kinder- und Jugendliteratur, die geschlechtliche und sexuelle Vielfalt beinhaltet, neben Methoden und Unterrichtsbeispielen einen wichtigen Baustein.

In dem Vortrag wird anhand aktueller Studien zur Situation von LSBTIQ*-Jugendlichen die Notwendigkeit der Thematisierung von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in der Schule aufgezeigt. In diesem Zusammenhang werden auch das bundesweite Antidiskriminierungsnetzwerk Schule der Vielfalt vorgestellt sowie eine Auswahl an geeigneter Kinder- und Jugendliteratur für den Unterricht präsentiert.

Referentinnen und Refernten: Frank G. Pohl, Ana Jovanovic und Björn Kiefer | NRW-Fachberatungsstelle Schule der Vielfalt; Köln und Düsseldorf 

Termin
14.06.2022, 17:00 - 18:30 Uhr
Veranstaltungsort


Online via Zoom
Teilnahmebeitrag
Kostenfrei