Sie sind hier:

Bildung im 21. Jahrhundert: Welche digitale Strategie brauchen wir?

Eine Veranstaltung im Rahmen der didacta 2017

Digitale Medien werden mehr und mehr im Unterricht verankert: Engagierte Lehrkräfte und gut vernetzte Schulen gehen voran. Die Länder folgen mit eigenen Initiativen und Plattformen, behelfen sich vielfach mit individuellen Schulversuchen. Soll digitale Bildung ein Zufallsprodukt bleiben? Wieviel konzertierte Aktion brauchen wir? Worin soll sie bestehen? Wer soll sie verantworten und wer sie umsetzen?

Podium:

  • Klaus Hebborn (Beigeordneter des Deutschen Städtetages)
  • Ilka Hoffmann (Vorstandsmitglied der GEW, Leiterin des Organisationsbereichs Schule)
  • Ilas Körner-Wellershaus (Stellv. Vorsitzender des Verband Bildungsmedien e. V.)
  • Dirk Loßack (Staatssekretär im Ministerium für Schule und Berufsbildung Schleswig-Holstein)

Eine Veranstaltung im Rahmen der didacta 2017

Termin
17.02.2017, 12:00 - 13:15 Uhr
Veranstaltungsort
didacta Stuttgart - Forum Bildung, Halle 1, Stand 1H71
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
Routenplaner