GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Auf inklusiven Wegen

Lesung bei der Leipziger Buchmesse

Die Autorin Kirsten Ehrhardt liest aus ihrem Buch, das vom Streit um die Inklusion ihres Sohnes Henri handelt. Kinder mit Behinderung lernen gemeinsam mit Kindern ohne Behinderung an allgemeinen Schulen – auch 8 Jahre nach Geltung der UN-Behindertenkonvention in Deutschland ist das alles andere als selbstverständlich. Kirsten Ehrhardt aus Walldorf bei Heidelberg kann darüber viel erzählen. Der Streit um die Inklusion ihres Sohnes Henri an einem örtliches Gymnasium schlug bundesweit hohe Wellen. Sie liest aus ihrem Buch, das sie darüber geschrieben hat: "Henri – ein kleiner Junge verändert die Welt" (Heyne), und Geschichten aus ihrem Blog „Zwischen Inklusion und Nixklusion“. Anschließlich steht sie für einen Austausch und Fragen zur Verfügung.

Termin
17.03.2018, 16:00 - 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Messe Leipzig, Lesebude 2, Halle 2, Stand H500
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner