Zum Inhalt springen

AGAL-Fachtagung: Nachhaltiges Lernen im PASCH-Netz?

24. AGAL-Fachtagung zur deutschen schulischen Arbeit im Ausland

Unterricht mit Deutschlandbezug findet nicht nur an den Deutschen Auslandsschulen statt. Weltweit lernen Schülerinnen und Schüler an fast 2000 Schulen, die zur Partnerschulinitiative PASCH gehören.

Mit großer medialer Aufmerksamkeit wurde die PASCH-Initiative 2008 vom damaligen Außenminister Frank-Walter Steinmeier ins Leben gerufen. Heute ist daraus ein Netzwerk entstanden, das Bildungsbiografien mit Deutschlandbezug fördern soll. In diesem Netz treffen Deutschlehrende und -lernende aus vielen Ländern aufeinander. Verschiedene Institutionen wie die ZfA, der PAD, der KMK, der DAAD und die Goethe-Institute sind beteiligt. Die Möglichkeit zum vernetzten Lernen und zur Kooperation gewinnt an Bedeutung. Die Tagung fördert den Austausch zum Thema Lernen im PASCH-Netz anhand von Erfahrungsberichten, mit Expertinnen, Experten und politischen Vertreterinnen und Vertretern.

Hier findet ihr das Programm zur AGAL-Fachtagung.

Informationen zur Unterstützung von GEW-Mitgliedern bei Kinderbetreuung/Sorgearbeit.

 

 

Beginn
09.11.2022, 15:00 Uhr
Ende
12.11.2022, 12:30 Uhr
Veranstaltungsort
Ländliche Heimvolkshochschule Mariaspring
Rauschenwasser 78
37120 Bovenden
Teilnahmebeitrag
GEW-Mitglieder: 150 Euro, Nichtmitglieder: 225 Euro
Anmeldeschluss
15.09.2022
 Routenplaner
Kontakt
Stephan Münchhoff
AGAL-Vorsitz (Stv.), Landesbeauftragter AGAL Sachsen-Anhalt, AGAL-Beauftragter für Bundesprogrammlehrkräfte
Privat:  01525/3617380
Referent_in
Carmen Ludwig
Referentin Internationales
Adresse Reifenberger Straße 21
60489 Frankfurt am Main
Telefon:  069/78973-329