Sie sind hier:

45 Jahre "Radikalen-Erlass"

Aus der Geschichte lernen – Betroffene rehabilitieren – Zivilcourage stärken – politische Bildung aufwerten!

Bei der bundesweiten Berufsverbote-Konferenz der GEW geht es um den sogenannten Radikalenerlass und seine Folgen, die zeithistorische Einordnung der Berufsverbote, die Auswirkungen der Berufsverbotspraxis gestern und heute, Schicksale im Zusammenhang mit dem sogenannten Radikalenerlass, GEWerkschaftliche Handlungsperspektiven sowie Berufsverbote und ziviler Ungehorsam als Thema für politische Bildung. Die Referentinnen und Refrenten kommen unter anderem vom Zentrum für Zeithistorische Forschung, dem Bündnis gegen Berufsverbote Hessen und der Initiative „40 Jahre Radikalenerlass“.

Eingeladen sind der Hauptvorstand der GEW, vom Berufsverbot betroffene Kolleginnen und Kollegen sowie ihre Unterstützer*innen in den Landesverbänden, Aktive im Themenfeld politische Bildung, insbesondere auch Studierende und Junge GEW.

Termin
28.10.2017, 11:00 - 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
ECKD Event- und Tagungszentrum Kassel
Wilhelmshöher Allee 256
34119 Kassel
Teilnahmebeitrag
Kostenfrei, GEW-Mitgliedern werden die Reisekosten erstattet.
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner