GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Auszeichnungen und Preise des BFW

Das Bildungs- und Förderungswerk (BFW) der GEW hat sich zum Ziel gesetzt, gesellschaftliches Engagement schwerpunktmäßig zum Wohl von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Es verleiht den Heinrich-Wolgast-Preis für Kinder- und Jugendliteratur, unterstützt die Verleihung des Mete-Ekşi-Preises zur Förderung eines friedlichen Zusammenlebens sowie den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis. Auch der GEW-Ideenwettbewerb "Kinderarbeitsfreie Zone" zählt zu den BFW-Förderprojekten.

Heinrich-Wolgast-Preis

Das Bildungs- und Förderungswerk (BFW) der GEW hat im Jahre 1986 den Heinrich-Wolgast-Preis gestiftet, um die Darstellung der Arbeitswelt in der Kinder- und Jugendliteratur zu fördern. Er wird alle zwei Jahre verliehen. Ausgezeichnet wird veröffentlichte Kinder- und Jugendliteratur in allen medialen Formen, die sich in beispielhafter Weise mit Erscheinungen und Problemen der Arbeitswelt befasst.

Weitere Informationen zum Heinrich-Wolgast-Preis finden Sie über den Link rechts oben.

Mete-Ekşi-Preis

Der Mete-Ekşi-Preis soll zur Förderung eines friedlichen Zusammenlebens von Kindern und Jugendlichen in Berlin beitragen. Preiswürdig sind Initiativen, Projekte und Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen in Berlin, die sich beispielhaft im Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit, für ein friedliches Zusammenleben und für eine Stadt ohne Rassismus engagieren.

Verliehen wird der Preis vom Mete-Ekşi-Fonds, der von GEW Berlin und Türkischem Elternverein getragen wird. Er ist benannt nach Mete Ekşi, der 1991 mit 19 Jahren beim Versuch, Streit zwischen deutschen und türkischen Jugendlichen zu schlichten, brutal zusammengeschlagen wurde und an seinen schweren Verletzungen starb.

Weitere Informationen zum Mete-Ekşi-Preis finden Sie über den Link rechts oben.

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis wird seit 1998 anlässlich des "Internationalen Tages der Menschenrechte" verliehen. Alle zwei Jahre zeichnet er herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die Geschichte, Wirkung und Bedeutung der Allgemeinen Menschenrechte thematisieren. Zugleich würdigt der Preis das oft lebensgefährliche Engagement von Filmemacherinnen und Filmemachern.

Weitere Informationen zum Deutschen Menschenrechts-Filmpreis finden Sie über den Link rechts oben.

GEW-Ideenwettbewerb "Kinderarbeitsfreie Zone"

Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs hat die GEW gemeinsam mit ihrer Stiftung fair childhood im Jahr 2014 fünf Schulklassen für ihre herausragenden Beiträge ausgezeichnet. Alle Projekte beschäftigten sich mit der Frage, wie wir hierzulande dazu beitragen können, Kinderarbeit zu verhindern.

Weitere Informationen zum GEW-Ideenwettbewerb finden Sie über den Link rechts oben.