GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

GEW: „Exzellente Lehrerinnen und Lehrer für alle!“

Bildungsgewerkschaft in der Bundestagsanhörung zur Lehrerbildung

25.06.2012

Berlin / Frankfurt a.M. - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Pläne für eine „Exzellenzinitiative Lehrerbildung“ kritisiert und sich dafür ausgesprochen, die Qualität der Ausbildung aller Lehrerinnen und Lehrer zu verbessern. „Mit wenigen ‚Leuchtturm-Universitäten‘ lassen sich die Probleme in der Lehrerbildung nicht lösen. Alle Lehramtsstudierenden haben das Recht auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung, alle Schülerinnen und Schüler den Anspruch auf bestmöglichen Unterricht – exzellente Lehrerinnen und Lehrer für alle! Um die Qualität der Lehrerbildung zu verbessern, schlägt die Bildungsgewerkschaft Maßnahmen vor, die in der Fläche wirken“, erklärte das für Hochschulen verantwortliche GEW-Vorstandsmitglied Andreas Keller aus Anlass der Bundestagsanhörung zum Thema Lehrerbildung am Montag in Berlin.

„Bund und Länder müssen auf der einen Seite mehr Studienplätze in der Lehrerbildung schaffen, um dem sich immer mehr verschärfenden Lehrermangel entgegen zu wirken. Zum anderen kommt es darauf an, die Betreuungsrelation zwischen Lehrenden und Studierenden spürbar zu verbessern“, unterstrich Keller. Ungünstige Betreuungsrelationen und schlechte Studienbedingungen seien eine wesentliche Ursache für hohe Abbruchquoten und zu lange Studienzeiten.

„Darüber hinaus sind gezielte Anreize für eine qualitative Reform der Lehrerbildung über ein Bund-Länder-Programm sinnvoll, wenn sie allen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen die Chance geben, die Qualität ihrer Studiengänge zu verbessern“, sagte der GEW-Hochschulexperte. „Wir brauchen keine zweite Exzellenzinitiative, die zu exklusiven Elite-Ausbildungen an wenigen Spitzenuniversitäten führt, sondern Impulse für eine Weiterentwicklung der Lehrerbildung in der Fläche.“

Info:
Der Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung lädt heute zu einem öffentlichen Fachgespräch zum Thema „Weiterentwicklung der Lehrerausbildung in Deutschland – Stärkung der Exzellenz der Lehrerausbildung“. GEW-Vorstandsmitglied Andreas Keller ist als Sachverständiger eingeladen. Seine schriftliche Stellungnahme finden Sie unter dem Download-Link in der Infobox rechts oben. Die offiziellen Informationen des Deutschen Bundestags zur Anhörung finden Sie unter der Link-Infobox rechts oben.

Zurück