GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

GEW bereitet weitere Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst vor

Bildungsgewerkschaft zur Tarifauseinandersetzung und der nächsten Verhandlungsrunde

11.08.2015

Frankfurt a.M. - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bereitet weitere Streiks in Kitas und kommunalen Betreuungseinrichtungen vor. "Wir nehmen das Ergebnis der Mitgliederbefragung ernst. Das empfehlen wir auch der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA). Am Donnerstag müssen sich die Arbeitgeber auf die Gewerkschaften zubewegen. Nur wenn sie ein verbessertes Angebot vorlegen, können sie weitere Streiks vermeiden", sagte GEW-Vorsitzende Marlis Tepe heute in Frankfurt a.M. Die Tarifkommission und der Koordinierungsvorstand der GEW hatten gestern einen Tarifabschluss auf Grundlage der Einigungsempfehlung der Schlichtungskommission in der Tarifauseinandersetzung im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst (SuE) abgelehnt. Zuvor hatten in einer Mitgliederbefragung 68,8 Prozent der Abstimmungsberechtigten gegen die Schlichtungsempfehlung und für eine Fortsetzung der Streiks votiert.

 

Info:
Die nächste Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern findet am Donnerstag in Offenbach statt. Für Rückfragen und/oder Interviews steht Ihnen GEW-Vorstandsmitglied Andreas Gehrke gerne unter folgender Handy-Nummer zur Verfügung: 0151/64966523.

Zurück