GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Einladung zum Online-Seminar „UN-Jahr 2021 gegen Kinderarbeit“

Welttag gegen Kinderarbeit

07.06.2021

Wer:    
Beate Andrees, UN-Sonderbeauftragte und Leiterin Büros der „Internationale Arbeitsorganisation“ (ILO) der Vereinten Nationen, New York,
Samuel Grumiau, Projektkoordinator Bildungsinternationale (BI, Education International), Brüssel,
Melanie Heyne, Aktivistin der „100 Millionen-Kampagne“, Deutschland,
Pilirani Kamaliza, Bildungsgewerkschaft TUM, Malawi

Wann: 
12. Juni, 14:00 bis 16:00 Uhr – Welttag gegen Kinderarbeit

Wo:      
Online-Veranstaltung: Die Registrierung erfolgt über Brot für die Welt.
Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie nach der Registrierung.


Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

die Vereinten Nationen (UN) haben 2021 zum internationalen Jahr zur Beendigung von Kinderarbeit ausgerufen. Bei der UN-Generalversammlung im September sollen sich die Staaten zu wichtigen Schritten im Kampf gegen Kinderarbeit verpflichten. Die Erfolge der vergangenen Jahrzehnte werden aktuell durch COVID-19 bedroht.

Die Corona-Pandemie hat die Situation der Kinder im globalen Süden weiter verschärft, der Handlungsdruck ist groß: Die Mädchen und Jungen können nicht in die Schule gehen. Es gibt wieder mehr Kinderehen und Familien sehen sich durch die wirtschaftliche Not gezwungen, ihre Kinder in die Arbeit statt zur Schule zu schicken.

Am „Welttag gegen Kinderarbeit“ laden Brot für die Welt und die GEW zu einem internationalen Online-Seminar zum Thema Kinderarbeit ein. Gemeinsam mit Beate Andrees, Direktorin des Büros der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) in New York, und jungen Aktivistinnen und Aktivisten der „100 Millionen-Kampagne“, Kinderarbeiterinnen und -arbeitern, Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern aus dem globalen Süden wollen die beiden Organisationen diskutieren, wie das UN-Ziel, alle Formen von Kinderarbeit bis 2025 zu beseitigen, erreicht werden kann. Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Debatte:

Wo stehen wir aktuell im Kampf gegen Kinderarbeit weltweit?

Welche Auswirkungen hat die Covid-19-Pandemie auf Kinder und Bildungssysteme im globalen Süden?

Was müsste im UN-Jahr von der Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft passieren, um das Ziel zu erreichen?

Das Online-Seminar findet im Rahmen der „Kampagne 100 Millionen“ statt. Die Veranstaltung wird übersetzt.

Ich freue mich auf Ihr virtuelles Kommen.

Mit besten Grüßen

Ulf Rödde