Sie sind hier:

Frauen & Wissenschaft

Trotz der hohen Studienabschlussquoten von Frauen besteht die „leaky pipeline“ in der Wissenschaft auch heute noch: An einer bestimmten Karrierestufe steigen Frauen aus dem Wissenschaftssystem aus. Der Frauenanteil an der der Professor*innenschaft liegt in Deutschland gerade einmal bei 20 Prozent. Unter den Habilitationsabschlüssen sind 27 Prozent Frauen, unter den Promotionen 30 Prozent. Ein zentrales Problem sind die Rahmenbedingungen: Wissenschaftliche Karrieren entscheiden sich in einem Alter zwischen 30 und 40 Jahren, also in der Familiengründungsphase. Durch die hohe Zahl an befristeten Stellen besteht zudem eine große Planungsunsicherheit.

Geschlechtergerechtigkeit in Hochschule und Forschung

Die GEW fordert eine aktive Gleichstellungspolitik an Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die an den Strukturen der Karrierewege und Personalrekrutierung ansetzt.

Weiterlesen

Work-Life Balance in Higher Education

“Work-Life Balance and gender specific career patterns in higher education and science” – that’s the title of a multilateral partnership of three trade unions committed in higher education and research: UCU (the United Kingdom), SULF (Sweden) and GEW...

Weiterlesen