Sie sind hier:

Projektgruppe DoktorandInnen

Wir sind Promovierende und Promovierte aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen. Einige von uns finanzieren sich durch Stipendien; andere sind als wissenschaftliche MitarbeiterInnen – zumeist in Teilzeit – angestellt und/oder promovieren berufsbegleitend, wieder andere bereiten ihre Promotion gerade vor oder haben dieselbe bereits erfolgreich abgeschlossen. Uns verbindet die Erfahrung, dass die Promotionsphase in Deutschland verbesserungsbedürftig ist und ein Interesse an Hochschulpolitik sowie das aktive wissenschaftspolitische Engagement als Mitglieder der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

Bild: Ismagilov / Thinkstock

Ziele

Die deutsche Hochschullandschaft befindet sich seit einigen Jahren im Umbruch und mit ihr die Promotionsphase. Wie bei allen Reformen müssen auch hier Positionen entwickelt werden, welche die geplanten, anstehenden oder bereits durchgeführten Änderungen befürwortend unterstützen, kritisch begleiten oder begründet ablehnen. Dabei sind besonders die Interessen derer zu berücksichtigen, die im Zentrum der Reformen stehen. Für die Doktorandinnen und Doktoranden gilt, dass zumeist eher über sie als mit ihnen geredet wird.

Wettbewerbe um die beste Form der "strukturierten Promotion", eine Überlastung von Promovierenden durch promotionsferne Lehr- oder Forschungsverpflichtungen, ihre unzureichende soziale Absicherung, aber auch Gesetzesreformen oder die Reformdiskussion auf europäischer Ebene sind dabei nur einige Anlässe, die zur Mitgestaltung aufrufen und ihrer bedürfen.

Als VertreterInnen der Interessen von Promovierenden verstehen wir es als unsere Aufgabe, ExpertInnen für die unterschiedlichen Veränderungsprozesse zu sein, über diese zu informieren und vor allem aktiv und stellungbeziehend an den Reformen teilzunehmen.

Die Projektgruppe erarbeitet Stellungnahmen und Positionen der GEW zur Promotionsphase – aus der Interessenperspektive von Doktorandinnen und Doktoranden. Ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt sind die Übergänge vom Studium in die Promotion und von der Promotion in nachfolgende Phasen der Qualifikation des wissenschaftlichen Nachwuchses. Aktuell haben wir ein alternatives Konzept zur Promotionsbetreuung entwickelt.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig (Termine 2016: 09.-11.09.; vorauss. November). Wenn Ihr Interesse an einer Mitarbeit habt und teilnehmen wollt, kontaktiert uns gern über unten stehendes Kontaktformular.

Mitglieder

Luise B. Berger
Sindy Duong
Diana Fischer
Anja Hirsch
Ingrid Keller-Russell
Franziska Leischner
Daniele Resta
Enrico Schicketanz
Frank Schumann
Jessica Schülein
Saphira Shure
Torsten Steidten
Anna Tschaut
Philipp Meyer

Ständige Gäste

Dr. Andreas Keller, Vorstandsmitglied beim GEW-Hauptvorstand
Julia Rüthemann, Referentin beim GEW-Hauptvorstand

Kontakt:

Kontakt
Bitte geben Sie die Lösung der Rechnung ein:
captcha