GEW - Die Bildungsgewerkschaft

Aktuelles

Die Arbeitsgemeinschaft Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* (AG LSBTI) in der GEW berichtet in dieser Rubrik über Entwicklung und Sachstand einer gleichstellungsorientierte und Vielfalt wertschätzende Pädagogik und Antidiskriminierungspolitik.

Vielfalt leben!

Kinder und Jugendliche wollen sich frei entfalten können, ohne Angst vor Ausgrenzung und Diskriminierung. Die GEW macht sich stark für eine wertschätzende Darstellung von Vielfalt in Schulbüchern und verbindliche Lerninhalte rund um Gender und Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter*. Frauke Gützkow ist die Leiterin des Vorstandsbereichs Frauenpolitik. Ihr ist es ein wichtiges Anliegen, mich für die Interessen der Beschäftigten und gegen Diskriminierung einzusetzen.

Geschlechtervielfalt in der Bildung: Potenzial verschenkt

Schulbücher könnten unkonventionelle Lebensformen und die Unterschiedlichkeit von Geschlecht und Sexualität abbilden. Doch ihr großes Potenzial, Vielfalt wertschätzend darzustellen, wird leider noch viel zu wenig genutzt.

Wertschätzung statt Diskriminierung

Für eine Kultur der wertschätzenden Verschiedenheit setzt sich Elke Gärtner, Sprecherin der Bundes-AG LSBTI ein. In der Praxis erfährt die Grund- und Hauptschullehrerin aus Baden-Württemberg, dass Diskriminierungen wegen des Geschlechts leider immer noch an der Tagesordnung sind.