GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Weltklasse-Lehrer für alle!

Viel Zuspruch erfuhr die Globale Bildungskampagne auf der didacta 2013 mit ihrer Forderung nach mehr und qualifizierten Lehrerinnen und Lehrern weltweit. Vom 21. April bis 9. Juni 2013 sind Aktionswochen zum globalen Lehrermangel geplant.

22.02.2013 - Manfred Brinkmann

Foto: Manfred Brinkmann

„Möchten Sie mal an unserem Glücksrad drehen?“ Rund 100.000 Besucher waren vom 19. – 23. Februar 2013 zur weltweit größten Bildungsmesse ‚didacta‘ nach Köln gekommen. Erneut nutzte die Globale Bildungskampagne die’didacta‘, um am GEW-Stand für die Verwirklichung des Rechts auf Bildung weltweit zu werben. Die Globale Bildungskampagne ist ein weltweites Bündnis, dem in Deutschland neben der GEW zehn Entwicklungs- und Kinderrechtsorganisationen angehören. Vom Koordinierungsbüro der Globalen Bildungskampagne in Berlin waren Hannah Neuling und Maria Weiß fünf Tage in die Messehallen nach Köln gereist, um sich auf der ‚didacta‘ für das Menschenrecht auf Bildung und für mehr Lehrkräfte weltweit einzusetzen. Unterstützt wurden sie dabei von der Hamburger GEW-Kollegin Barbara Geier und von Manfred Brinkmann, Referent für Internationales beim GEW Hauptvorstand.

Wie viele Lehrer fehlen weltweit?
Viele Besucher des GEW-Stands waren neugierig genug und folgten der Einladung das Glücksrad zu drehen - um sich dann mit Fragen wie dieser konfrontiert zu sehen: „Wie viele Lehrerinnen und Lehrer werden nach Berechnungen der UNESCO weltweit benötigt, damit alle Kinder zur Grundschule gehen können? a) 900.000, b) 1.2 Mio, c) 1.7 Mio.“ Hätten Sie die Antwort gewusst? Nach Angaben der UNESCO gehen 61 Millionen Mädchen und Jungen weltweit nicht zur Grundschule, weil vor allem in Entwicklungsländern etwa 1,7 Millionen Lehrerinnen und Lehrer fehlen. Gemeint sind gut ausgebildete und motivierte Lehrkräfte, und nicht etwa Billiglehrer mit Schmalspurausbildung, die sich und ihre Familien nur mit Zweit- und Drittjobs über Wasser halten können, wie in Entwicklungsländern häufiger anzutreffen.

Kostenlose Unterrichtsmaterialen
Wer seine Glücksradfrage richtig beantwortete, erhielt in Köln einen lilafarbenen Weltklasse Stift und eine Einladung zur Teilnahme an den Aktionswochen der Globalen Bildungskampagne, die unter dem Motto „Gesucht: Weltklasse-Lehrer für alle!“ vom 21.4. bis 9.6.2013 stattfinden und den weltweiten Mangel an qualifizierten Lehrkräften ins Blickfeld rücken. Dazu hat die Globale Bildungskampagne Unterrichtsmaterialen, Plakate und Flyer gedruckt, die im Unterricht genutzt und kostenlos bestellt werden können. In den Materialien finden sich aktuelle Zahlen zur weltweiten Bildungssituation, Länderbeispiele von Lehrerinnen und Lehrern in Argentinien, Nigeria und den Philippinen sowie Übungen für den Unterricht. Für den Englischunterricht ist extra eine Übung ‚I am a teacher‘ mit aufgeführt.

GEW unterstützt Weltklasse-Aktionswochen
Die GEW ist Gründungsmitglied der Globalen Bildungskampagne und ruft ihre Mitglieder dazu auf, sich bei der Globalen Bildungskampagne anzumelden und an den Weltklasse-Aktionswochen zu beteiligen. Wir wollen damit Druck auf die Politiker machen, dass das Versprechen der Millenniumsentwicklungsziele der UNO aus dem Jahr 2000 wahr wird, allen Kindern weltweit bis 2015 den Schulbesuch zu ermöglichen, Gemeinsam mit der Globalen Bildungskampagne fordert die GEW von der Bundesregierung, die deutsche Entwicklungszusammenarbeit darauf zu konzentrieren, dass
• mehr Lehrerinnen und Lehrer qualifiziert und eingestellt werden,
• die Arbeitsbedingungen von Lehrkräften verbessert und ein angemessenes Gehalt gezahlt wird, dass den Lebensunterhalt einer Familie ermöglicht
• Grundbildung besonders gefördert wird

Zurück