GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Was Lehrerinnen und Lehrer stark macht

Kinder und Jugendliche zu unterrichten, ist eine sehr fordernde Tätigkeit. "Was Lehrerinnen und Lehrer stark macht" beschreibt nötige Kompetenzen, um sich mit den psychischen Herausforderungen des Berufs gesundheitsförderlich auseinanderzusetzen.

15.03.2017

Vor allem Berufseinsteigerinnen und -einsteiger empfinden den verantwortungsvollen Lehrerberuf häufig als überfordernd und geraten mit Unterrichtsvorbereitung und Klassenführung an ihre gesundheitlichen Grenzen. Dieses Lesebuch gibt Neulingen wie erfahrenen Lehrerinnen und Lehrern praxisnahe Tipps, um Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit langfristig zu erhalten.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Psychische Gesundheit – ein lebenslanger Entwicklungsauftrag
  • Individuelle Schutzfaktoren für die psychische Gesundheit
  • Schutzfaktoren auf Ebene der Schule und des Kollegiums

Der Autor Helmut Heyse war von 1970 bis 2001 Referent für Schulpsychologie bei der Bezirksregierung Trier. Von 2001 bis 2004 baute er im Auftrag des Kultusministeriums Rheinland-Pfalz das Projekt Lehrergesundheit auf und leitete dieses. Seit 1976 engagiert Helmut Heyse sich im Berufsverband für Lehrinnen und Lehrer, insbesondere in der Sektion Schulpsychologie.

Helmut Heyse, "Was Lehrerinnen und Lehrer stark macht: Ein Lesebuch für ein erfüllendes Berufsleben",  Hep-Verlag, 2016, ISBN 978-3-0355-0413-2, 24 Euro.

Zurück