GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Warnstreiks in Dresdner Kitas und Horten

Mit hunderten Ballons setzten am 2. April viele Fachkräfte in Dresden ein buntes Zeichen gegen das graue Wetter und zeigten Bereitschaft sich für ihre Interessen einzusetzen.

07.04.2015 - Wera Lindner

Fotos: Marion Balzk / Peter Müller

Trotz Graupelschauer und Sturmböen versammelten sich am Gründonnerstag etwa 1.000 Erzieherinnen und Erzieher aus dem Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden zur Streikkundgebung der Gewerkschaften GEW und ver.di vor dem Dresdner Volkshaus. Die pädagogischen Fachkräfte in den städtischen Kitas und Horten wollen es nicht länger hinnehmen, dass die gestiegenen Anforderungen an ihre Arbeit so wenig gesellschaftliche Anerkennung finden. Mit der Schließung von 85 Kindertageseinrichtungen an diesem ersten Warnstreiktag in Dresden setzten sie ein deutliches Zeichen in Richtung Arbeitgeber.

Zurück