GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017 gestartet

32 Parteien, 38 Thesen: Das interaktive Onlinetool Wahl-O-Mat hilft herauszufinden, welche der zur Bundestagswahl 2017 zugelassenen Parteien der eigenen politischen Position am nächsten stehen. Seit Mittwoch ist das Tool online.

30.08.2017

Der Wahl-O-Mat 2017, das Onlinetool der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) zur Bundestagswahl am 24. September ist online. Das Frage-und-Antwort-Tool zeigt Nutzern, welche zu einer Wahl zugelassene Partei der eigenen politischen Position am nächsten steht. 38 Thesen können mit "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen" beantwortet werden - alle zur Wahl zugelassenen Parteien können auf die gleiche Weise antworten. Auf diese Weise können Nutzerinnen und Nutzer die eigenen Antworten mit denen der Parteien abgleichen. Der Grad der Übereinstimmung mit den ausgewählten Parteien wird errechnet.

Es können bis zu acht Parteien für die Auswertung ausgewählt werden. Diese Auswahl kann beliebig oft geändert werden, ohne dass die 38 Wahl-O-Mat-Thesen erneut beantwortet werden müssen. Zudem wird zu jeder zur Wahl zugelassenen Partei ein Parteienprofil des Angebots www.wer-steht-zur-wahl.de verlinkt. Über diesen gelangt man auch zu einem wissenschaftlichen Kurzprofil aller Parteien. Diese Profile bieten eine zusammenfassende Übersicht über die programmatischen Antworten der Parteien zu gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Grundfragen. Unter wahl-o-mat.de/unterricht finden Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler Unterrichtsmaterial und Ideen, um den Wahl-O-Mat im Unterricht zu nutzen.

Der Wahl-O-Mat könne indes nur erste Informationen zur Wahl und den Parteien geben, betont die bpb. Das Wahl-O-Mat-Ergebnis sei daher nicht als Wahlempfehlung für eine Partei zu sehen, sondern als Startpunkt, um sich noch besser über die zur Wahl stehenden Parteien zu informieren. Den Wahl-O-Mat gibt es seit 2002. Seitdem wurde er bei Wahlen zum Europäischen Parlament, bei Landtagswahlen und Bundestagswahlen eingesetzt. Insgesamt wurde der Wahl-O-Mat vor Wahlen rund 50 Millionen Mal gespielt.

Zurück