GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

BuchtippVision eines neuen Gesellschaftsmodells

Bernhard Weber hat mit „Hans im Glück oder Wie die Allmende laufen lernte“ ein Buch über seine Vision eines neuen Zusammenlebens geschrieben. Juso-Chef Kevin Kühnert, der aktuell mit Kollektivierungsthesen auffällt, würde es wohl gefallen.

06.05.2019

Bernhard Webers skizziert in seinem Buch „Hans im Glück oder Wie die Allmende laufen lernte“ eine Gesellschaft, die sich weg vn der reinen Marktwirtschaft und hin zu mehr Allgemeingütern bewegt. Im Klappentext heißt es: „Eine Kultur des Miteinander und des Beieinander, Gemeingüter und Gemeinschaft als Grundlagen des Lebens, menschliche Bedürfnisse, schöpferisches Tun und Rücksichtnahme im Mittelpunkt des Wirtschaftens, der Gedanke der Basisdemokratie, der wie Phoenix aus der Asche steigt - alles zusammen bildet ein neues Gesellschaftsmodell, das hier im neuen Buch von Bernhard Weber als Vision am Horizont erscheint.“

Bernhard Weber, „Hans im Glück oder Wie die Allmende laufen lernte“,Via Baltica Verlag, April 2019, ISBN: 9783982074207, 17,80 Euro

 

Zurück