Sie sind hier:

Video: Grundschullehrkräfte verdienen mehr!

02.03.2016

Schleswig-Holstein hat den Entwurf für ein neues Besoldungsgesetz vorgelegt, demzufolge die Lehrkräfte an Grundschulen weiterhin nur A 12 erhalten. Die GEW Schleswig-Holstein lehnt das ab – ein neues Video zeigt wieso.

Durch die Pläne der Landesregierung soll eine Anpassung an die fünfjährige Lehrkräftebildung und das neue Lehrkräftebildungsgesetz erfolgen. Während die Lehrkräfte an den Grundschulen – auch die neu ausgebildeten – weiterhin lediglich A 12 beziehen, sollen alle künftigen in der Sekundarstufe I tätigen Lehrkräfte nach A 13 besoldet werden.

Die bisher dort tätigen GH-Lehrkräfte sollen die Möglichkeit einer Beförderung nach A 13 erhalten. Diese Überleitung soll in acht Jahren abgeschlossen sein. Das Ministerium will die Beförderung zudem an noch zu benennende Anforderungen wie die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen koppeln.

Die GEW Schleswig-Holstein lehnt die Beförderungspläne für die GH-Lehrkräfte an den Gemeinschaftsschulen in der angestrebten Ausgestaltung ab. "Gleiches Geld für gleiche Arbeit!": Dieser Grundsatz müsse endlich an den Schulen umgesetzt werden, sowohl für die neuen als auch für die erfahrenen Lehrkräfte. In einem animierten Video wird erklärt, warum GrundschullehrerInnen mehr verdienen.

Zurück