GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

Ökosysteme und biologische VielfaltUnterrichtsmaterialien zum Zustand der Natur

Weltweit sind bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Was sind die Ursachen und Folgen, was können Menschen tun, um die Biodiversität zu schützen? Bei „Umwelt im Unterricht“ gibt es neue Materialien zu diesen Themen.

27.08.2019

Der Zustand der Natur verschlechtert sich dramatisch. Weltweit sind bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht, wertvolle Ökosysteme sind gefährdet und somit auch ihre Leistungen für den Menschen. Das geht aus dem Globalen Bericht zum Zustand der Natur des Weltbiodiversitätsrates (IPBES) hervor. Zu den Ursachen und Konsequenzen sowie zu dem, was der Mensch tun kann, um die Biodiversität zu schützen, hat das Portal Umwelt im Unterricht Arbeitsmaterialien, einen Hintergrund und Unterrichtsvorschläge veröffentlicht.   

In der Grundschule können sich Schülerinnen und Schüler den Vorschlägen zufolge spielerisch mit dem Einfluss des Menschen auf das Leben von Pflanzen und Tieren auseinandersetzen. Am Beispiel Regenwald lernen sie den Unterschied zwischen einem natürlichen Lebensraum und einer vom Menschen geprägten Landschaft kennen. Gleichzeitig beschäftigen sie sich mit den Grundzügen von Nahrungsketten und Nahrungsnetzen.

In der Sekundarstufe lernen die Schülerinnen und Schüler anhand der Situation auf der südostasiatischen Insel Borneo die Auswirkungen menschlichen Handelns auf die Biodiversität kennen. Durch die Analyse eines Audiointerviews mit einer Umweltwissenschaftlerin bekommen sie Einblick in die Situation vor Ort. Sie werden mit den Ursachen der Veränderungen konfrontiert, lernen die Bedeutung von Biodiversität kennen und setzen sich mit den Konflikten zwischen Naturschutz und wirtschaftlichen Interessen auseinander.

Der Begriff Biodiversität umfasst die Vielfalt lebender Organismen auf der Erde: die Artenvielfalt, die Vielfalt der Ökosysteme sowie die genetische Vielfalt innerhalb einzelner Arten. Der Erhalt der Biodiversität ist aus mehreren Gründen wichtig. So können der Rückgang und das Aussterben von einzelnen Tier- und Pflanzenarten ganze Ökosysteme in Gefahr bringen. Intakte Ökosysteme sind zum Beispiel wichtig für den Klimaschutz, denn sie speichern CO2. Dennoch nimmt die Biodiversität weltweit kontinuierlich ab. Der Mensch ist der Hauptverursacher dieser Entwicklung. 

Zurück