GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

UN-Nachhaltigkeitsziel zu Bildung

Die Vereinten Nationen haben 17 neue Ziele für nachhalte Entwicklung beschlossen, die bis 2030 verwirklicht werden sollen. Die Globale Bildungskampagne fordert Entwicklungsminister Müller dazu auf, aktiv zu werden, um das Bildungsziel 4 umzusetzen.

04.12.2015 - Manfred Brinkmann

Neue Nachhaltigkeitsziele für die Weltgemeinschaft
Die UN-Vollversammlung hat im September 2015 in New York nach zweijährigen intensiven Beratungen neue Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) beschlossen, die die bisherigen Millenniumsentwicklungsziele, die eigentlich bis 2015 verwirklicht werden sollten, ablösen werden. Die 17 neuen UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, darunter das vierte Ziel zu Bildung für alle, sollen nun bis zum Jahr 2030 umgesetzt werden. Dazu sind erhebliche Anstrengungen nötig. Nach Angaben der UNESCO gehen derzeit 58 Millionen Kinder im Grundschulalter nicht zur Schule, die Hälfte davon in Ländern, die von Krisen und Konflikten betroffen sind.

Bildung kann nicht warten
In einem offenen Brief fordern die Mitgliedorganisationen der Globalen Bildungskampagne in Deutschland Enwicklungsminister Gerd Müller dazu auf, jetzt aktiv zu werden, damit alle Menschen weltweit endlich Zugang zu inklusiver und hochwertiger Bildung erhalten. Dazu sei es notwendig, dass Bildung in der Entwicklungszusammenarbeit der Bundesrepublik Deutschland sowohl programmatisch als auch finanziell gestärkt werde. Insbesondere der bisher vernachlässigte Bereich der Grundbildung müsse erheblich mehr gefördert werden. „Bildung kann nicht warten“, so die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe, die den Brief an Müller mitunterzeichnet hat. Es müsse sichergestellt werden, dass alle Kinder, auch solche mit Behinderungen oder auf der Flucht, die Möglichkeit zum Schulbesuch erhalten.

E&W Schwerpunkt: Nachhaltigkeit

Eines der Unterziele der Sustainable Development Goals ist die Forderung nach einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Auch die aktuelle Dezemberausgabe der E&W beschäftigt sich im Schwerpunkt mit dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Zurück