GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Du bist hier:

LOVE-StormMit Trainings den Hass im Netz stoppen

Die Aktionsplattform LOVE-Storm ist ein Projekt gegen Hass und Cybermobbing. In Workshops üben die Teilnehmenden online, aktiv Grenzen zu setzen und Formen der Gegenrede anzuwenden.

23.01.2020

Die Plattform LOVE-Storm, die Hass und Cybermobbing im Netz wirksam stoppen will, bietet auch Fortbildungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren wie Lehrkräfte an. In den eintägigen Workshops trainieren Teilnehmende Formen der Gegenrede direkt am Laptop oder Tablet. Zudem werden sie befähigt, die erlernten Strategien an die eigene Zielgruppe weiterzugeben.

Sensibler für Cybermobbing werden

Inhalte der Fortbildung sind unter anderem die Sensibilisierung für verschiedene Formen und Ausprägungen der Hassrede und des Cybermobbings, das Erkennen und Unterscheiden von Bots und Trolling sowie die Vermittlung zentraler Interventions- und Aktionsformen. Darüber hinaus gibt es eine Einführung in die technische Seite der Plattform, um das Training mit der eigenen Zielgruppe durchführen zu können. 

Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte, Schulsozialarbeitende, Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit, Trainerinnen und Trainer der außerschulischen Bildungsarbeit und Gewaltprävention, Referentinnen und Referenten des Freiwilligen Sozialen Jahrs (FSJ) sowie Erzieherinnen und Erzieher. Das nächste Training findet am 7. Februar 2020 in Köln statt.

Zurück