Sie sind hier:

Tipps zum klischeefreien Faschingfeiern

04.02.2016

Auch Karnevalskostüme können diskriminierend sein, etwa wenn Verkleidungen rassistische oder geschlechtsstereotype Bilder bedienen. Tipps zum vorurteilsfreien Faschingfeiern gibt eine neue Broschüre für PädagogInnen und Eltern.

 

Karneval zu feiern ist in Kitas und Grundschulen beliebt: Viele Kinder lieben es, sich zu verkleiden. Was jedoch, wenn der Spaß des einen Kindes verletzende Botschaften über die Familie des anderen enthält? Oder wenn Kostüme Stereotype über Geschlecht, Hautfarbe und Familienkulturen aufgreifen und wiederholen?

Der Beratungs- und Kampagnenbereich "Kids - Kinder vor Diskriminierung schützen" der Fachstelle Kinderwelten veröffentlicht regelmäßig kurze Texte, in denen einzelne Aspekte von pädagogischer Praxis und gelebtem Alltag mit Kindern diskriminierungssensibel beleuchtet werden. Sie richten sich an Eltern, pädagogische Fachkräfte und alle weiteren Bezugspersonen.

Die erste Ausgabe zum Thema "Fasching vorurteilsbewusst feiern!" kann im PDF-Format heruntergeladen werden.

Zurück